Meisterehrung: Junge Sportler ausgezeichnet

Meisterehrung: Junge Sportler ausgezeichnet

Rollhockey und Tanzen 2013 sehr erfolgreich.

Wupppertal. 2013 war für Tanja Makaric ein durchwachsenes Jahr: Erst wurde die 16-jährige Schwimmhoffnung der SG Bayer Deutsche Jahrgangsmeisterin über 100 Meter Rücken, dann folgten Krankheiten und Verletzungen. Erst seit wenigen Wochen ist sie wieder voll im Training, und da kam am Donnerstag ein Ansporn gerade recht. Im Rahmen der Jugendmeisterehrung von Stadt und Stadtsportbund erhielt sie den „Preis für die besondere sportliche Leistung 2013“. Der wird vom Förderkreis Leistungssport ausgelobt (siehe Kasten) und ist mit 1000 Euro dotiert.

„Eine tolle Sache, ich hoffe, jetzt geht es wieder aufwärts“, strahlte Tanja Makaric, als ihr der Geschäftsführer des Förderkreises, Klaus Kessler, die Urkunde überreichte (kleines Foto).

Es war einer der Höhepunkte der Feier auf Küllenhahn. Dass sportliche Leckerbissen nicht zu kurz kamen, dafür sorgten mit Chocolat und Flic-Flac vom ASV — Deutsche Meister im Jazz und Modern Dance — sowie den Hip-Hop-Tänzern des VSTV weitere Ausgezeichnete.

Insgesamt baten der Vorsitzende der Sportjugend Wuppertal, Stefan Langerfeld, und Oberbürgermeister Peter Jung 134 Platzierte bei Deutschen und Internationalen Meisterschaften aus zwölf Sportarten zur Ehrung nach vorne. Dazu gehörten allein fünf Rollhockeyteams.

Erstmals dabei waren junge Schwimmer der SG Bayer, die im Biathle (Laufen und Schwimmen) Deutsche Meister wurden, sowie die U 14-Golfer des GC Bergisch Land, 2013 ebenfalls nationale Titelträger. Für sie geht es nächste Woche ins Trainingslager nach Marbella.

„Wir fahren zu Ostern wieder an die Bever“, berichtete Linus Schröder von den nicht minder trainingsfleißigen jungen Kanuten der KSG.

Mehr von Westdeutsche Zeitung