1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Tischtennis: Luckey bleibt beim Comeback von Walter nur das Nachsehen

Tischtennis : Luckey bleibt beim Comeback von Walter nur das Nachsehen

Starke Konkurrenz bei den Tischtennis-Kreismeisterschaften.

314 Tischtennisspieler trotzten am Wochenende der Hitze bei den Kreismeisterschaften des Bergischen Landes. Aus zwei Veranstaltungen pro Jahr (Senioren und Jugend) wurde nach vielen Jahren wieder ein Tischtennis-Großevent. Der gewünschte Effekt trat ein, im Bayer Sport Park war trotz der Hitze viel Betrieb.

Sportlicher Höhepunkt war die Konkurrenz der Herren A, die deutlich besser besetzt war als im Vorjahr. Titelverteidiger Christian Mauerberger (SSV Germania) bekam dies zu spüren und scheiterte bereits im Achtelfinale am jungen Ronsdorfer Julian Wulkesch in fünf knappen Sätzen. Den Titel holte sich Karl Walter, der für Drittligist Union Velbert spielt und nach längerer Verletzung auf dem Weg zu alter Stärke ist. Bis zum Halbfinale ohne Satzverlust, bezwang der kompomisslose Angreifer im Halbfinale Vereinskollege Marvin Dietz in vier Sätzen und traf im Finale mit Sebastian Luckey auf einen weiteren Oberliga-Spieler des TTV Ronsdorf. Der war bis dahin ohne Satzverlust geblieben, musste Walter aber relativ klar in vier Sätzen gratulieren. Beide standen sich anschließend auch im Doppelfinale gegenüber. Doch auch hier waren Walter/Dietz für die Ronsdorfer Paarung Luckey/Wulkesch eine Nummer zu groß.

In den Nachwuchsklassen erreichte am Samstag in der Jungen- AK 11 Batuhan Gülcan (TTC Wuppertal) den ersten Platz vor Kris Schummertz (Fortuna Wuppertal). Eine Altersklasse höher in der AK 13 dominierte Lucas Hirt (ASV Wuppertal) die Konkurrenz und setzte sich am Ende klar mit 3:0 gegen Yarkin Sener (Germania) durch. Jerome Paß (Germania) wurde seiner Favoritenrolle in der AK 15 gerecht. Im Viertelfinale war es gegen Jonathan Bursley (Solingen Blades) zwar noch eng. Dem Finalisten Jonas Reingruber (Ronsdorf) ließ er dann aber beim 3:0 keine Chance. Im Finale der Jungen A bis AK 18 wurde es dann spannend. Der für den BTV Wuppertal startende Raffaele Politano bezwang Robin Platz (Union Velbert) nach fünf engen Sätzen.

Im Mädchen-Nachwuchs geht an Jette Lips vom TTC Wuppertal seit Jahren kein Weg vorbei. Sie gewann auch diesmal ungefährdet vor Mara Stoetzel (Velbert). Die Damen-A-Klasse ist im Seniorenbereich traditionell eher dünn besetzt. Hier sicherte sich Sophie Pies (Germania) den Titel vor Laura Fischer.
Weitere Ergebnisse:

Herren B: 1. Ismail Yildiz (ESV West); 2. Jochen Dietz (TTS); Herren 40: 1. Jochen Dietz, 2. Michael taucert (Fortuna); Nachwuchs Jungen B: 1. Felix Gehrmann (U. Velbert), 2. Eldin Gudzevic (Kolping Remscheid); Mädchen AK 15: 1. Clara Jacobi (NTV W’tal), 2. Lara Förster (Schwelm); Herren C: 1. Werner Schott (Haaner TV), 2. Stefan Stiefel (ESV West); Herren D: 1. Georgios Bezars (SV Bayer), 2. Marcel Marx (Fortuna).