Handball-Oberliga: LTV rettet nach Aufholjagd einen Punkt

Handball-Oberliga : LTV rettet nach Aufholjagd einen Punkt

Handball-Oberligist zeigt weiter Mängel, lag beim 28:28 in Oppum schon mit 13:19 zurück.

Mit dem 28:28 (13:17)-Remis beim TV Krefeld-Oppum stottern sich die Handballer des LTV Wuppertal am zweiten Spieltag wenigstens zum ersten Oberligapunkt. Dabei musste die Mannschaft um die beiden Spielertrainer David Kreckler und Malte Pauls sowie dem an der Linie coachenden Jens Buß nach einem zwischenzeitlichen 13:19-Rückstand froh sein, überhaupt noch einen Zähler ergattert zu haben. Weniger als fünf Minuten vor dem Abpfiff lagen die Langerfelder noch mit 25:28 zurück.

„Es war definitiv ein gewonnener Punkt“, sagte Malte Pauls, der als einziger der zahlreichen Verantwortlichen – ob nun mit oder ohne Amt – für eine Äußerung zum Spiel erreichbar war.

Beim selbsternannten Titelfavoriten scheinen die Systeme noch nicht so zu greifen, wie sich die Fans das wünschen. So führte die Maßnahme der Wuppertaler, im Angriff den Torhüter Mathis Stecken gegen einen siebten Feldspieler auszuwechseln, zunächst zwar zum Erfolg, doch später auch zu einfachen Gegentreffern. Auch David Kreckler selbst muss sich in der Oberliga offensichtlich noch einspielen. Zwei Tore aus dem Spiel heraus sind für den Torjäger, der sein Können in der 3.Liga mehrere Jahre lang bewiesen hat, sicherlich nicht der Anspruch, den der Linkshänder an sich stellt. Allerdings fehlt es auch bei den Torhütern an konstanter Leistung. So lassen Mathis Stecken und Simon Brunecker zwar immer wieder ihr Können aufblitzen, allerdings gehen den beiden Keepern auch immer wieder durchaus haltbare Bälle durch.

Die Mängel, an denen Buß, Pauls und Kreckler arbeiten müssen, sollten bis zum kommenden Wochenende gegen Unitas Haan behoben werden. Bei einer Niederlage im Derby wäre der Saisonstart endgültig verdorben. e.ö.

LTV: Stecken, Brunecker - Pack (1), Meurer, Görigk (7), Pauksch (4), Breenkötter (2), d`Avoine (2), Adolphs (2), Franzen, Theodoridis(2), Kreckler (8/6), Pauls (n.e)

Mehr von Westdeutsche Zeitung