1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

LTV-Reserve rührt in Essen Beton an

LTV-Reserve rührt in Essen Beton an

Handball: Verbandsligist siegt 19:18 bei MTG Horst.

MTG Horst Essen - LTV Wuppertal II. 18:19 (9:11). Nachdem gerade erst Nachbar CTG die MTG Horst besiegt hatte, hat die LTV-Reserve die Aufstiegsträume der Essener nun endgültig platzen lassen. Dabei musste Trainer Marc Ross krankheits-, berufs- oder urlaubsbedingt auf mehrere seiner Spieler verzichten. „Auch die Jungs, die gespielt haben, waren angeschlagen, haben sich aber super reingehangen und durch die Partie gekämpft“, lobte Ross seine Truppe. Mit langen Angriffen und ruhigem Spielaufbau sorgten die Wuppertaler für die nötige Kraftersparnis. Lediglich einmal, beim 0:1, lagen die Langerfelder hinten und konnten den Ein- bis Zwei-Tore-Vorsprung über die Zeit retten.

Winterneuzugang Kevin Knaupe wurde zur erhofften Verstärkung und zahlte Ross‘ Vertrauen mit Leistungen und sechs Treffern zurück. „Ich will heute gar keinen herausheben. Aber er war sicher eine der treibenden Kräfte in unserem Team“, lobte der LTV-Coach seinen Schützling. Garant des Erfolges war allerdings die Deckungsleistung der Wuppertaler. Die 5:1-Deckung leistete Schwerstarbeit und sorgte im Paket mit Torhüter Jens Bier-mann dafür, dass der gefürchtete Essener Angriff nicht zur Entfaltung kam. e.ö. LTV: Biermann - Gusewski (2), Knaupe (6), Canonico (4/3), Pauksch (2), Müller, Plaue, Möglich, Salz, Oberbossel (3), Breenkötter (2)