Handball-Oberliga: LTV macht im Derby zu viele Fehler

Handball-Oberliga : LTV macht im Derby zu viele Fehler

Handball-Oberligist verliert 24:28 in Remscheid

Mit der 24:28 (8:15)-Niederlage beim Tabellenzweiten HG Remscheid kehrte Handball-Oberligist LTV Wuppertal vom Spitzenspiel aus derNachbarstadt zurück. Remscheid liegt nun nur noch einen Zähler hinter Spitzenreiter Unitas Haan, der gegen Mettmann  Remis spielte.

„Das Spiel hätte man sicher knapper gestalten können“, sagte LTV-Trainer Malte Pauls, der seiner Mannschaft zwar bescheinigte, gut gekämpft zu haben, sich aber in bestimmten Phasen der Begegnung mit  Fehlern selbst um den Lohn gebracht zu haben. Nach einem ausgeglichenem Start mussten die Langerfelder, die schon ohne Toni Oppolzer und einige andere Akteure angereist waren, früh auf Florian Hinkelmann verzichten. Der erlitt einen Cut unter dem Auge und konnte danach nicht mehr eingesetzt werden.

Die 5:1-Deckung funktionierte gegen den Remscheider Rückraum ganz gut, ließ aber sehr viel vom Kreis und den einlaufenden Außen zu. Im zweiten Abschnitt der ersten Hälfte schien der LTV das Spiel ganz aus der Hand zu geben, ging aber dank Torwart Nico Miebach, der zuvor unglückliche Momente gehabt hatte, nur mit sieben Toren Rückstand in die Pause.  Danach kam der LTV bis auf 14:16 heran (38.), doch erneute technische Fehler sorgten früh für eine Vorentscheidung. Zwei Punkte fehlen noch, um den dritten Platz zu sichern. e.ö.

LTV: Miebach – Pack (2), Görigk (1), S. Pagel (4), Lorenz (7/2), Blum (6), Hinkelmann (1), F. Breenkötter (1), Adolphs (2), Jahn (2).

Mehr von Westdeutsche Zeitung