Linus Arnesson ist beim BHC wieder im Training

Handball-Bundesliga : Arnesson beim BHC wieder im Training

Einsatz am Sonntag in Minden ist aber noch offen.

Überraschung in der Handball-Bundesliga: Die Eulen aus Ludwigshafen besiegten am Donnerstagabend den amtierenden Deutschen Meister Flensburg mit 25:23. Damit sendete der Tabellenvorletzte ein deutliches Zeichen an die Konkurrenz im Abstiegskampf und erhöhte auch den Druck auf den nächsten BHC-Gegner GWD Minden (Sonntag, 16 Uhr, Kampa-Halle Minden), der nun nur noch zwei Pluspunkte mehr hat. Für den Bergischen HC verringert sich der Vorsprung auf die Abstiegsplätze vorläufig auf sieben Punkte. Ein Sieg gegen einen Großen der Liga ist den Löwen in dieser Saison noch nicht gelungen. „Dafür waren wir bisher immer da, wenn wir es mussten“, betont Trainer Sebastian Hinze vor dem nächsten Duell mit einem vermeintlichen Gegner auf Augenhöhe. Nach drei Niederlagen in Serie soll wieder ein Erfolg her. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass Linus Arnesson, der zuletzt gegen Magdeburg wegen eines Magen-Darm-Infekts ausgefallen war, wieder mitwirken kann. Anhand der Blutwerte hatte der Arzt am Freitag Grünes Licht gegeben und Arnesson wieder mittrainiert. „Ob es für das Spiel reicht, weiß ich noch nicht“, so Hinze. Das wolle er erst nach dem Abschlusstraining am Samstag entscheiden. Auch Minden plant unterdessen für die neue Saison. Manager Frank von Behren, von 2015 bis 2016 auch mal beim Bergischen HC – zunächst im Marketing und dann als Co-Trainer – tätig, gab die Verpflichtung von Kreisläufer Joshua Thiele von Hannover-Burgdorf ab Juli 2020 bekannt. gh