Schwimmen: Leistungsschau der Bayer-Schwimmer

Schwimmen : Leistungsschau der Bayer-Schwimmer

Beim Bayer-Cup knacken zahlreiche Athleten die Normen für die Jahrgangs-DM.

Eine Standortbestimmung in der noch jungen Langbahnsaison der Schwimmer war der Bayercup im Leistungszentrum Küllenhahn zu dem sich 603 Sportler aus 19 Vereinen für 3100 Starts angesagt hatten. Eine Demonstration ihrer Stärke im Nachwuchsbereich in Nordrhein-Westfalen bot bei dieser zweitägigen Veranstaltung vor allem die SG Bayer, die auch als Ausrichter dieser Großveranstaltung zu überzeugen wusste. 152 der insgesamt 327 Medaillen der Dreistädtestartgemeinschaft gewannen allein die Aktiven der Wuppertaler Schwimmabteilung. 67 Gold-, 55 Silber-, 30 Bronzemedaillen) blieben in der Rutenbeck.

Jannik Steffens glänzt
allein mit acht Siegen

Eine ganze Reihe von Schwimmerinnen und Schwimmern der SG Bayer wurden gleich mehrfach mit Gold ausgezeichnet. Mit acht Siegen war Jannik Steffens (Jahrgang 2004) erfolgreichster Starter. Sein drei Jahre älterer Bruder Lennart sammelte bei vier Starts viermal Gold. Sechs Siege fuhr im Jahrgang 2007 Gian Luca Reduth ein, der zudem noch eine Silber- und zwei Bronzemedaillen gewann. Alle ihre fünf Starts beendete im Jahrgang 2003 Maya Brüntrup als Siegerin. Viermal stand im Jahrgang 1999 Jana Markgraf auf dem obersten Treppchen des Siegerpodestes. Je drei Siege holten Vivien Selling (Jg. 2003), Yannis Merlin Willim (1999) und Lena Marie Precht (1997), die damit jeden ihrer Auftritte mit einem Sieg beendeten.

Christian vom Lehn muss wohl an der Schulter operiert werden

Bayer-Vorzeigeschwimmer Christian vom Lehn, der für fünf Wettkämpfe gemeldet war, musste seine Starts wegen einer wieder aufgetretenen Schulterverletzung kurzfristig absagen.  „Er hat mir am Freitag mitgeteilt, dass er voraussichtlich operiert werden muss. Die Saison dürfte damit gelaufen sein, auch wenn die Deutsche Meisterschaft sehr spät im Jahr ist“, sagte Bayer-Cheftrainer Michael Briya der am Montag mit den Studenten Alex Kühling, Alex Konz, Yannis Merlin Willim, Emre Demirdas und Lena Marie Precht in ein zweiwöchiges Trainingslager in die Türkei geflogen ist.

Ein Hauptaugenmerk legten die jüngeren Aktiven beim Bayer-Cup auf die Erfüllung der Normzeiten für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften, die vom 28. Mai bis 1. Juni in Berlin stattfinden. Die Normen für den nationalen Saisonhöhepunkt der besten deutschen Nachwuchsschwimmer knackten im Leistungszentrum von der SG Bayer teilweise mehrfach Ann-Cathrine Beissel (Jahrgang 2005) Maya Brüntrup (2003), Pia Delkeskamp (2003), Carla Höllmann (2005), Lea Kebrle (2002), Vivien Selling (2003), sowie Jannik (2004) und Lennart Steffens (2001). Weitere Gelegenheiten zum Unterbieten der Qualifikationszeiten bleiben für die Aktiven noch bis zum 12. Mai.

Der ASV Wuppertal war mit 17 Sportlern im Leistungszentrum vertreten. 13 Medaillen (vier Gold-, fünf, Silber-, vier Bronze-) konnten die Barmer mit nach Hause nehmen. Gold gewannen Alexander Jugl (Jahrgang  1999) über 400 m Freistil, sowie dreimal Daniel Naporowski (2001), der  über 50 m Freistil, 100 m Freistil und 50 m Schmetterling als Erster anschlug.