1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Leichtathletik: WSV gewinnt den U12-Teamwettbewerb

Leichtathletik: WSV gewinnt den U12-Teamwettbewerb

Wuppertal. Auch die ganz kleinen Wuppertaler Leichtathleten haben am Wochenende ihre Stadtmeister gekürt. Im U 12-Teamwettbewerb konnte sich dabei der Wuppertaler SV vor dem Polizei Sportverein und dem Barmer TV durchsetzen.

In der Klasse M 10 gewann Phil Ketzscher vom WSV (8,6-3,56-31,0), in der Klasse M 11 war es der PSV-Starter Vincent Platz (PSV) (7,5-4,14-31,0). In der W 10 siegte Mouna Boustani vom BTV (8,1-3,55-28,0) und in der W 11 gewann WSV-Leichtathletin Franzi Ritter (7,7-3,80-24,0).

Bei den Staffelläufen über 4 x 75 Meter in der Altersklasse W 14 war Protest eingelegt und diesem stattgegeben worden, so dass der Titel schließlich den Starterinnen des PSV — Sophie Siegert, Jana Mendzigal, Luisa Engel und Linda Lögers — zugesprochen wurde.

Die WSV-Jungenstaffel der gleichen Altersklasse mit den Läufern Oliver Kraft, Laurin Theisen, Leander Bauschmann und Tom Ediger hingegen wurde unangefochten Stadtmeister — in guten 40,05 sek.

Zum Abschluss der Wettbewerbe gab es am Samstag an der Oberbergischen Straße die 800 Meter Läufe zu bestaunen. Hier gewann in der U 16 Timo Wiemer vom PSV in 2:26,43 Minuten, seine Mannschaftskameradin Lina Baumgärtel in 2:34,97 min.

In der Altersklasse M 12 freute sich Lars Wolf (PSV) über den Titel, den er mit einer Zeit von 2:52,40 Minuten holte, WSV-Leichtathlet Leander Bauschmann lief in der M 13 in 2:30,88 Minuten zum Sieg. In der W 12 durften Hannah Räder (PSV) in 2:47,21 min. und in der W 13 Helen Schnittka (BTV) in 2:43,59 min. die Goldmedaillen in Empfang nehmen. Beide hatten leider keine Gegnerschaft — außer ihre sich selbst. So freute sich BTV-Ass Helen Schnittka nicht nur über den Stadtmeistertitel, sondern auch über eine Verbesserung der eigenen Bestzeit. Red