1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Leichtathletik: Miles Gutbrod hängt alle ab

Leichtathletik: Miles Gutbrod hängt alle ab

Gute Wuppertaler Leistungen in Leverkusen.

Wuppertal. Bemerkenswerte zwölf junge Leichtathleten des Wuppertaler SV der Jahrgänge 1996 und ’97 hatten sich in 20 Disziplinen bereits für die Landesmeisterschaft in der Halle qualifiziert. Bei einem Quali-Wettkampf in Leverkusen kamen jetzt noch einmal zwei dazu. Juliet Abayomi über 60 m und im Kugelstoßen sowie Nick Rokitta im Hochsprung schafften zusätzlich die Hürde.

Auch weitere Wuppertaler zeigten dort gute Leistungen. So gewann Miles Gutbrod (M 14, LCW), obwohl durch eine Verletzung noch leicht gehandicapt, die 1000 Meter in 3:03,11 min. Von Beginn an lief er vorne weg und setzte sich im Schlussspurt gegen den Düsseldorfer Jannik Schüler durch, der ihm als einziger noch hatte folgen können.

Imponierend war der Auftritt der Kugelstoßerinnen (W 15) des WSV. Marina Ediger belegte Platz eins mit 10,20m, Juliet Abayomi Platz zwei mit 10,09 m. Sarah vom Lehn steigerte sich auf 9,68 m und landete auf Rang fünf.

Ein genauso gutes Mannschaftsergebnis legten die A-Schüler vom WSV im Hochsprung hin: Orlando Schmiedt, Sergen Lermi (beide M 15) und Nick Rokitta (M 14) überquerten alle 1,57 m. Julian Scherz (M13) vom BTV gewann den Weitsprung mit 5,37 Metern und belegte Platz zwei im Sprint über 60m in 8,10 Sekunden.

Zu überzeugen wussten auch Julia Zupp (W 14, WSV), die die 60 m in starken 8,74 Sek. sprintete und die Quali-Norm um vier Hundertstel verfehlte, und Maria Kirchner (W 14, WSV), die die 800 m in 2:29,56 min absolvierte.

Im 1000 m-Lauf der M 15 passierte dem Kampfgericht ein fataler Fehler. Man ließ die Sportler eine 200m-Runde zu viel laufen. Betroffen war davon Marc Traichel (WSV), der die Angelegenheit aber mit Humor nahm. Sein Bruder Christopher (M 13) steigerte seine Bestzeit erneut auf nunmehr 3:14,40 Minuten und landete damit auf Rang drei. jens