1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Lange sichert Sonnborn einen Punkt im Bezirksliga-Derby gegen Ronsdorf

Fußball-Bezirksliga : Lange sichert Sonnborn einen Punkt im Bezirksliga-Derby

150 Zuschauen im Sonnborner Hafen sehen ein packendens Spiel und ein 2:2 (0:0).

Das erste Bezirksliga-Derby der neuen Saison war Werbung für den Wuppertaler Fußball, 2:2 (0:0) hieß es am Samstag im Duell zwischen dem SC Sonnborn und dem TSV Ronsdorf. Immerhin 150 Zuschauer waren in den Hafen gekommen - die schlechten Witterungsbedingungen verhinderten eine größere Besucherzahl. Die, die da waren, bekamen ein packendes Derby geliefert, an dessen Ende sich die Ereignisse überschlugen. Die Partie hätte wohl einen anderen Verlauf genommen, wenn die favorisierten Zebras ihre Chancen zu Beginn des Spiels genutzt hätten, doch weder Kevin Engels (14. und 19.) noch Daniel Gordzielik (20.) konnten den glänzend aufgelegten SCS-Torhüter Dennis Schworm überwinden. Stattdessen wurden die leidenschaftlich agierenden Sonnborner im Verlauf des ersten Durchgangs aktiver und verdienten sich das 0:0 zur Pause durch viel Mentalität, Wille und Einsatzbereitschaft. Damit hatten die Ronsdorfer ihre Probleme, denn nach den Möglichkeiten aus der Anfangsphase kam von den Gästen zunächst nichts mehr.

So richtig Fahrt nahm die Partie nach dem Seitenwechsel auf. Wieder nutzten die Zebras ihre Chancen nicht und wurden dafür nach einer Stunde bestraft: TSV-Keeper Bastian Kuhnke parierte den Strafstoß von Yves-David Tshala zwar, doch Kevin Lange stocherte die Kugel im Nachsetzen über die Linie. Die wütenden Angriffe der Gäste verteidigte der SCS konsequent, legte sich beim 1:1 (72.) aber ein Ei ins Nest, als bei einem Klärungsversuch TSV-Angreifer Marco Fuhrmann angeschossen wurde und der Ball ins Tor trudelte. Das Momentum war auf Seiten der Gäste, die sich durch die Ampelkarte für Kai Miltenberger (81.) aber selbst dezimierten. Trotzdem brachte Nico Langels, der in der Nachspielzeit ebenfalls die Ampelkarte sah, den TSV auf die vermeintliche Siegerstraße (87.), doch SCS-Stürmer Kevin Lange antwortete mit einem überragenden Treffer, als er in der Nachspielzeit einen langen Ball über TSV-Keeper Bastian Kuhnke ins Tor köpfte.

„Es ist ein verdientes Remis für uns, beide Mannschaftem hatten ihre Chancen", befand das Sonnborner Trainerteam Schulz/Stroms. Enttäuscht war Ronsdorfs Trainer Denis Levering: „Wir haben Sonnborn durch unsere mangelhafte Chancenverwertung am Leben gelassen."

SCS: Schworm, Macht (88.Scolaro), Schüller, (73.Aouni) Korpilla, Trasias, Thayaparan, Tshala (89.Tsiotsios), Sipahi, Dalipi, Aouni (81.N'senga), Lange

TSV: Kuhnke, Palsbroecker, von der Horst, Miltenberger, Bente, Fajkis (7.Brieda), Gordzielik (46.Fuhrmann), Nachtsheim, Langels, Bonanno, Engels (46.Malua-Kikangila)