1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Landesliga: Zebras starten Donnerstag in Bocholt in die Relegation

Landesliga: Zebras starten Donnerstag in Bocholt in die Relegation

Ronsdorf muss zwei Spiele bestreiten.

Ronsdorf. Kann der TSV Ronsdorf am Donnerstag bereits den Grundstein dafür legen, auch im kommenden Jahr in der Landesliga spielen zu dürfen? In Teil eins der Relegation trifft der Tabellen-Elfte der Gruppe 1 um 15 Uhr auswärts auf den Elften der Gruppe 3, SC 26 Bocholt. „Dass es eine schwere Partie wird, ist klar. Immerhin spielen wir zuerst auswärts. Aber auch unser Gegner wird hart kämpfen müssen“, sagte TSV-Coach Axel Kilz. Die vergangenen Tage hat er genutzt, um sein Team intensiv vorzubereiten. Natürlich will das den Rückenwind des 6:1-Sieges gegen TuRu II nutzen, mit dem sich die Zebras am letzten Spieltag in die Relegation gerettet hatten. Allerdings fehlt Torjäger Lukas Reinartz, der Polizist ist und Dienst hat. „Wir werden mit einer Umstellung darauf reagieren“, sagt Kilz. Bei den Bocholtern, die vor einem Jahr mit allein 49 Treffern von Stürmer Stefan Chiuk erst in Landesliga aufgestiegen waren, ist Mittelfeld-Ass Gerrit Lange gesperrt.

Sollte Ronsdorf gewinnen, würden die Zebras bereits am Sonntag die DjK VfL St. Tönis als drittes Team der Relegationsrunde empfangen (15 oder 15.30 Uhr). Sonst hätte St. Tönis gegen Bocholt Heimrecht, würde der TSV sein zweites Spiel erst am Donnerstag, 5. Juni, 19.30 Uhr gegen St. Tönis bestreiten. Nur der Schlechteste der Drei steigt ab. ull/Red