1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Kluft soll künftig für den SC Sonnborn treffen

Fußball-Bezirksliga : Kluft soll künftig für den SC Sonnborn treffen

Der Fußball-Bezirksligist meldet drei Neue in der Winterpause, darunter einen besonders prominenten.

Fußball-Bezirksligist SC Sonnborn überwintert auf einem Abstiegsplatz. Trainer Patrick Stroms hatte deshalb Verstärkungen für die Rückserie angekündigt. Die Ankündigung haben die Sonnborner in die Tat umgesetzt und drei Spieler verpflichtet, die besonders in der Offensive für einen Schub sorgen sollen. Vom TV Dabringhausen kommt mit Michael Kluft ein Stürmer, der seine Torjägerqualitäten unter anderem bei Grün-Weiß Wuppertal unter Beweis gestellt hat. „Wenn Klufti gut gefüttert wird, wird er uns sehr weiterhelfen“, sagt SCS-Trainer Patrick Stoms. Mit Marcel Kuhlmann von Oberligist SC Velbert konnten die Sonnborner einen Spieler für die offensive Außenbahn an den Hafen lotsen. „Er ist noch A-Jugend-Trainer beim SC Velbert und hat gemerkt, dass die Doppelbelastung als Trainer und Oberliga-Spieler sehr sportlich ist“, verrät Stroms. Der 42-Jährige freut sich außerdem über die Rückkehr von Kai Kleinschmidt, der zuletzt für den SV Bayer auflief. Unabhängig von den Neuverpflichtungen hofft er auf die Rückkehr einiger Langzeitverletzter wie Angreifer Kevin Lange, BurakSipahi oder Jan Macht. Auch der flinke Samuele Trojanello, den man aus der Dritten Mannschaft hochgezogen hat und der in den letzten beiden Spielen vor der Winterpause überzeugen konnte, soll bei der Mission Klassenerhalt helfen. Die beginnt am 6. März beim Tabellenletzten SSVg Heiligenhaus. mkp