Kletterer aus Wuppertal in NRW Spitze

Kletterer aus Wuppertal in NRW Spitze

Männliche Jugend A ist die erfolgreichste in Deutschland.

Bei den Landesmeisterschaften im Lead (Routen)-Klettern und den Westdeutschen Meisterschaften im Speed (Geschwindigkeits)-Klettern in Hilden haben junge Athleten der Sektion Wuppertal im Deutschen Alpenverein einen erfolgreichen Schlussstrich unter die Wettkampfsaison in NRW gezogen. Am Samstag wurde Philipp Göthert Landesmeister in der Jugend A. Am Sonntag gelang Göthert, der neu im DAV Wuppertal ist und dem Landeskader angehört, sowohl in der Jugend A als auch in der Herrenwertung Platz zwei im Speed. Das bedeutete in der Endabrechnung der Overall Wertung (Bouldern, Lead, Speed) den Landesmeistertitel in der Jugend A. Nils Brandenburger, der vor Göthert Westdeutscher Meister im Speed bei Jugend A und Herren wurde, errang damit gleichzeitig den Landesmeister-Titel der Herren in der Overall-Wertung. Er setzte sich dabei ebenfalls gegen älterere Konkurrenten durch.

Eine von vielen Medaillen in Hilden aus Wuppertaler Sicht gewann auch noch Jiline Grote, die im Speed sowohl in der Jugend A als auch bei den Damen auf Rang drei kletterte. Bedenkt man, dass der etwas ältere Jonas Brandenburg noch international startet (mit Platz sieben beim Europäischen Lead Jugendcup in der Schweiz erfüllte er die Anforderung für die WM in Moskau Mitte bis Ende Juli), ist die DAV-Sektion Wuppertal im Bereich der männlichen Jugend A die erfolgreichste in Deutschland. Durch die Halle Wupperwände, den Landesstützpunkt mit Bundestrainer Jonas Baumann und die Unterstützung durch die Betreiber der Boulderhalle im Bahnhof Blo herrschen für Talente Top-Bedingungen. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung