1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Kletterass Jonas Brandenburger ist beim European Youth-Cup im Pech

Sportklettern : Brandenburger beim Youth-Cup im Pech

Junior Jonas Brandenburger von der Sektion Wuppertal im Deutschen Alpenverein erreicht beim internationalen Lead-Cup in Augsburg das Finale, muss sich dort aber mit Rang acht begnügen. Mit Philipp Göthert und Franziska Ritter startet er auch bei den Deutschen Meisterschaften im Bouldern.

Mit Franziska Ritter, Jonas Brandenburger und Philipp Göthert waren am vergangenen Wochenende drei Sportkletterer der Sektionen Wuppertal und Barmen des Deutschen Alpenvereins bei hochkarätigen Wettbewerben am Start.

Brandenburger und Göthert nahmen am Freitag zunächst am Europäischen Jugendcup Lead in Augsburg teil. Bei den Junioren durfte jede Nation aufgrund der Coronamaßnahmen nur zwei Starter benennen - eine Auszeichnung also für die beiden von der DAV Sektion Wuppertal.

Jonas Brandenburger konnte in der Qualifikation auf Platz sieben ins Finale einziehen. Dort wirkte er sehr stark, machte dann aber einen groben Fehler: Nachdem er das Seil nicht in die vorgesehene Sicherung eingehangen hatte und aufgrund seines Griffes die Sicherung nicht mehr richtig einlegen konnte, musste er an diesem Punkt die Route verlassen. Am Ende belegte er Platz acht.

Philipp Göthert konnte sich zum ersten Mal für einen internationalen Start qualifizieren, das Finale erreichte er aber nicht und belegte Platz 13 von 18 Junioren.

 Am Samstag traten dann alle drei Wuppertaler bei der Deutschen Meisterschaft im Bouldern an. Franziska Ritter (DAV-Sektion Barmen) belegte bei der vorherigen Qualifikation Platz 19 und erreichte somit das Halbfinale. Dort wurde sie 14., was für die Speedspezialistin ein gutes Ergebnis bedeutete. Jonas Brandenburger belegte in der Qualifikation Platz 16 und nach einer Steigerung im Halbfinale Platz elf. Philipp Göthert überstand die Qualifikation dagegen nicht. Für ihn stand am Ende Platz 30 zu Buche.

Unter den 6 Finalisten war leider kein Wuppertaler. Deutsche Meisterin wurde Hannah Meul (DAV Köln), Deutscher Meister wurde Philipp Martin (DAV Allgäu-Kempten).

 In drei Wochen geht es für Jonas Brandenburger zum Saison-Höhepunkt. Dann steht die Deutsche Meisterschaft im Lead-Klettern in Dietmannsried an. Ob auch Philipp Göthert sich qualifiziert hat, ist noch offen, genauso der Start von Franziska Ritter. Zum ersten Mal findet die Deutsche Meisterschaft dann in einem offenen Format statt. Der Deutsche Alpenverein beabsichtigt, auch zehn internationale Top-Lead- Kletterer zu den Titelkämpfen einzuladen. Red