Klasse-Doppel beim UTC

Tennis: Ernesto-Cup war früh ausgebucht und hatte Klasse.

<

p class="text">

Die drei stark frequentierten, sportlich hochwertigen Tennis-Turniere des Unterbarmer TC haben überregionale Bedeutung. Das galt auch jetzt für den 5. Ernesto-Cup, ein Doppel-Turnier für die Alterskategorien ab 40 Jahre. So standen sich bei den Herren 40 mit Jörn Harmus (BW Elberfeld) und Sascha Caspers (UTC) sowie Jörg Schüller und Ulrich Tokoarski (BWE) die favorisierten Doppel im Finale gegenüber. Der ehemalige Niederrheinmeister Harmus gewann mit seinem Partner deutlich 6:3 und 6:1. Bei den Damen 40 gab es mit den Lenneperinnen Mariola Rath und Ekaterina Shcherbina gleichfall einen Favoritensieg (6:1, 6:3 gegen die Vizestadtmeisterin Angela Schwerter (GWL) und Ina Slomianka (Barmer TC)). Bei den Damen 50 ging es hart auf hart, als sich Ingrid Seyberlich und Doris Zorn (Gold-Weiss) sowie Renate Pennekamp/ Bettina Gayk (beide UTC) gegenüber standen. Nach 7:6 und 2:6 entschied der Matchtiebreak mit 10:5 für die Gold-Weissen. Noch knapper ging es bei den Herren 60 zu. Endorf/Gertenbach hatten nach 7:5 und 6:7 viel Glück und große Mühe, bis der Matchtiebreak mit 11:9 gegen das UTC/VSTV-Duo Kohlenberg/ Onasch gewonnen wurde. Bei den Herren 65 waren es die Gold-Weißen Helge Dinter und Ulrich Vahlensieck, die das Bayer-Doppel Gerhard Kaminski /Siegfried Zaiss gleichfalls erst im Matchtiebreak besiegten. Bei den Oldies, den Herren 70, schafften es in einem reinen UTC-Finale Begalke/ Groyssmann, die hoch eingeschätzten Nutovtsev/ Barthelt 6:3 und 6:2 zu besiegen. Zu den Attraktionen des mit 56 Doppeln schon früh ausgebuchten Turniers gehört der Bayerische Abend auf der Clubhaus-Terrasse. fwb