Kinderspielefest zeigt die neue Vielseitigkeit

Kinderspielefest zeigt die neue Vielseitigkeit

Vielversprechende Auftaktaktion nach dem Anschluss der CDG-Handballer an den DAV Barmen.

Der Anschluss der Handballer des Team CDG an die Sektion Barmen im Deutschen Alpenverein (DAV) soll dem Verein frischen Wind bringen. Beim ersten gemeinsamen Auftritt — einem Kinder-Spiel- und — Sportfest gelang das schon gut. Über 100 Kinder verschiedener Altersklassen nahmen die sportlichen Herausforderungen an, die ein Vielseitigkeitsparcours mit elf Stationen ihnen stellte.

Etwa Seilspringen, aber auch Klettern und natürlich Ballwerfen in verschiedensten Variationen waren zu absolvieren. Zur Belohnung gab es anschließend mindestens eine Urkunde und Leckereien für jedes Kind. Wer mindestens an drei Stationen die maximale Punktzahl von 24 erreicht hatte, bekam sogar einen Handball geschenkt.

„Da waren einige sportliche Talente dabei“, berichtete DAV-Pressesprecher Marc Sondern begeistert und kündigte an, dass der Verein ab sofort auch ein Ballsporttraining anbieten werde. Die Resonanz auf den Anschluss der CDG-Handballer an den DAV Barmen sei momentan sehr positiv, betonte Sondern. Der erste Vorsitzende Andreas Sauerwein glaubt ebenso daran, dass alle Seiten davon profitieren werden. „Wir haben hier heute Kinder gesehen, die wir noch gar nicht kannten“, so Sauerwein. Positiv überrascht habe ihn, dass sich sogar Kinder und Jugendliche von anderen Vereinen nach den Plänen und Trainingszeiten der Oberbarmer Handballer erkundigt hätten.

Auch wenn die Handballer nicht gleich mehrere Teams erwarten, die sich anmelden, ist die neue Gemeinschaft zuversichtlich, dass der Zulauf und das neue Konzept des Neustarts als Alpenverein Erfolg haben werden. „Man hat heute schon gesehen, wie viele Kletterer sich für Handball interessieren.“ Aber auch für die zukünftigen Aktivitäten der Ballsportler soll die neue Konstellation durchaus Vorteile haben. So neu, wie es den Anschein mache, sei die Kooperation übrigens gar nicht. „Wir machen seit Jahren gemeinsame Unternehmungen“, be-richtet Sauerwein. „Daher war es klar, dass wir im Winter, als die Trennung mit Grün-Weiß sich andeutete, als erstes mit dem DAV gesprochen haben“, ergänzt Sondern. Demnächst soll auch ein Handballturnier für Jedermann stattfinden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung