1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Jugendfußball-Bundesliga: Nur einen einfache Runde mit 16 Spielen

Jugendfußball : Jugendbundesliga mit nur 16 Spielen

Auf die A- und B-Junioren-Bundesligateams des Wuppertaler SV wartet in der neuen Saison ein reduziertes Programm. In den 17er-Ligen wird es voraussichtlich vier Absteiger geben. U 19 startet in Aachen.

Die B-Junioren des Wuppertaler SV sind in dieser Woche in die Vorbereitung gestartet, die A-Jugend beginnt damit am kommenden Montag. Inzwischen ist auch klar, dass es für beide Bundesliga-Teams in der kommenden Saison ein reduziertes Programm geben wird. Das DFB-Präsidium hat die vom Jugendausschuss beantragte Regelung bestätigt, dass in den durch den ausgesetzten Abstieg in der Vorsaison auf 17 Teams aufgestockten Bundesliga-Staffeln jeweils nur eine einfache Hinrunde gespielt wird. Danach gibt es nur noch eine Meisterrunde, für die die WSV-Teams aber wohl nicht infrage kommen. Vermutlich wird es jeweils vier Absteiger geben. Am ersten Spieltag, der für den 20. September terminiert ist, muss die WSV-U 19 bei Alemannia Aachen antreten, hat ihr erstes Heimspiel erst am vierten Spieltag (18. Oktober) gegen Schalke 04. Die U 17 empfängt zum Auftakt die SG Unterrath. Winterpause ist vom 12. bis 14. Februar, letzter Spieltag soll schon am 17. April 2021 sein. Red