Jugend schwimmt in Essen um Team-Gold

Jugend schwimmt in Essen um Team-Gold

Wuppertal. Beim Bundesfinale der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend (DMSJ) ist am Samstag und Sonntag im Essener Hauptbad die SG Bayer Wuppertal/Uerdingen/Dormagen mit fünf Mannschaften beteiligt.

Qualifiziert für den Endkampf der 48 besten deutschen Nachwuchsteams haben sich bei der weiblichen und männlichen Jugend die C-Jugend (Jahrgänge 1999/2000) und die B-Jugend (1997/1998) sowie die männliche A-Jugend (1995/1996). Nach den Qualifikationsergebnissen haben drei Bayer-Mannschaften gute Medaillenchancen. Die männliche C-Jugend geht mit der schnellsten Vorkampfzeit an den Start. Das Team war in der Qualifikation 32 Sekunden schneller als der Zweite, SC Magdeburg. Die männliche B-Jugend liegt mit einem Rückstand von 17 Sekunden auf den SV Halle auf Platz zwei der Meldeliste. Mit rund 30 Sekunden ist der Rückstand der weiblichen B-Jugend gegenüber der führenden SG Essen größer. Bei der weiblichen C-Jugend trennen die Mannschaften nach den Qualifikationswettkämpfen von Platz eins bis sechs gerade einmal 15 Sekunden.

Bei der DMSJ werden ausschließlich 4 x 100-m-Staffeln in allen vier Schwimmlagen und eine zusätzliche Lagenstaffel geschwommen. Für das Gesamtergebnis werden dann die einzelnen Staffelzeiten addiert. pek

Mehr von Westdeutsche Zeitung