1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Die Sportlerinnen der Woche: Jankes wieder als Trio unterwegs

Die Sportlerinnen der Woche : Jankes wieder als Trio unterwegs

Auch Alexandra Janke fährt wieder in der Rad-Eliteklasse.

Wuppertal. Sie sind wieder gemeinsam auf den Rad-Rennstrecken in Deutschland unterwegs: Die drei aus Wuppertal stammenden Janke-Schwestern Dorothee (27), Alexandra (25) und Simona (23) starten in diesem Jahr zusammen in der Elite-Frauenklasse. Nachdem sich in den vergangenen Monaten bei den jungen Damen einige Veränderungen ergeben hatten, privat wie beruflich, werden sie aber für unterschiedliche Teams antreten. Ursprünglich stammen alle aus dem Endspurt 08 Wuppertal, wo bis heute ihre Eltern Achim und Sabine Janke aktiv sind. Alexandra Janke gehört nun dem Berliner Verein RSV Werner Otto an, dessen Gründer und Namensgeber 1972 für die DDR Olympiamedaillengewinner war. Sie knüpft nach zweijähriger Pause offensichtlich an ihre frühere Form an.

Simona und Dorothee sind weiter Mitglied im Endspurt, Simona startet nach wie vor in den Farben des „Team Koga Ladies“, Dorothee für das „kesh-Team“. Simona, zum Ende des vergangenen Jahres Fünfte der Bundesrangliste, ist nach den ersten Saisonrennen schon wieder in den Top-Ten. Hier die bisherigen Ergebnisse: Dorothee Janke: 13. in Herford, 9. in Ahrweiler. Alexandra Janke: 15. in Ascheffel, 12. in Nortorf, 6. in Ahrweiler, 4. in Merken. Simona Janke: 5. in Herford, 9. in Ascheffel, 6. in Nortorf, 3. in Ahrweiler, 15. in Merken. ws