Jahresfinale beim Spitzenreiter

Jahresfinale beim Spitzenreiter

Handball: Beyeröhde muss am Samstag nach Buchholz.

Knapp zehn Tage durften die Beyeröhder Handballgirls nach ihrem überzeugenden Sieg gegen Zwickau, ausgestattet mit individuellen Lauf- und Athletikprogramm, Pause machen. „Außer netten Weihnachtsgrüßen habe ich von den Mädels nichts gehört“, sagt Martin Schwarzwald, Trainer des TV Beyeröhde, und scheint dabei fast erleichtert zu sein. Das bedeutet nämlich, dass er beim gestrigen Trainingsstart alle seine Damen an Bord hatte. In drei Trainingseinheiten soll bis Freitag das Vorbereitungsprogramm für das Finalspiel des Jahres am Samstag (19 Uhr) bei den Handball-Luchsen von Buchholz 08-Rosengarten absolviert werden. In Buchholz, das 20 Kilometer südlich von Hamburg liegt, bekommt es der TVB mit dem unangefochtenen Ligaprimus zu tun.

Die Luchse verloren bisher nur gegen Waiblingen und gaben damit lediglich zwei Punkte ab. Trotzdem will Schwarzwald selbstbewusst in die Partie gehen. „Wir fahren dorthin, um unsere Chance zu suchen“, betont der Coach, die Fahrt nicht zu einem netten Ausflug geraten zu lassen. Dabei ist dem engagierten Trainer bewusst, dass die Norddeutschen mit ihrer gut eingespielten und mit mehreren erstligaerfahrenen Spielerinnen bestückten Mannschaft eine fast perfekte Saison spielt. „Sie haben eine sehr gute körperliche und spielerische Präsenz“, lobt Schwarzwald die Nordlichter. So lässt sich der Übungsleiter auch nicht durch die plötzlichen Trainerwechsel bei den Luchsen irritieren. Vor 14-Tagen gab HL-Geschäftsführer Sven Dubau die Trennung vom erst vor der Spielzeit geholten Maximilian Busch bekannt. Mit der Österreicherin Tanja Logvin besetzten die Luchse nun auch den Cheftrainerposten mit Handballprominenz. Die 43-jährige gebürtige Ukrainerin ist als Spielerin mehrfach Champions-League- und EHF-Pokalsiegerin gewesen und hatte bei allen Spitzenteams in Russland, Slowenien, Österreich und Dänemark eine tragende Rolle. Zumindest beim jüngsten 34:26-Sieg bei der HSG Hannover-Badenstedt schien das Team von Rosengarten vom Trainerwechsel nicht negativ beeindruckt zu sein. Vielleicht gelingt es ja den Beyeröhderinnen, die Luchse und die Liga zum Jahresfinale zu überraschen. e.ö.