1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Tischtennis: Holt/Wolter sichern TTV knappen Auswärtssieg

Tischtennis : Holt/Wolter sichern TTV knappen Auswärtssieg

Ohne den kurzfristig erkrankten Justin Donnely setzte sich Tischtennis NRW-Ligist TTV Ronsdorf mit 9:7 beim  TTC BW Grevenbroich durch und bleibt mit 12:2 Punkten Tabellendritter.

Auf Seiten der Gastgeber schenkte Spitzenspieler Janos Pigerl seine Spiele kampflos ab, was für Ronsdorf den Ausfall von Justin Donnely kompensierte. Die Ronsdorfer gingen mit einer wichtigen 2:1 Führung aus den Doppeln in die Einzel. Dort blieben mit Michael Holt, Christian Mauersberger und Sebastian Luckey gleich drei Spieler in beiden Durchgängen ungeschlagen und bauten die Führung auf 8:4 aus. Doch der Gastgeber steckte nie auf und kämpfte noch auf 8:7 heran. Im Schlussdoppel behielten dann Michael Holt und Marc Wolter mit 3:1-Sätzen gegen Kaltchev/Oberliessen die Oberhandssieg.

Eine 4:8-Niederlage mussten  die ersten Damen des TTC Wuppertal gegen die TTC Steele hinnehmen. Eine Punkteteilung wäre vielleicht möglich gewesen, aber  Heike Stoffel verlor direkt zwei Spiele unglücklich in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. Eine knappe Niederlage konnte auch die zweite Damen desT TC beim 5:8 gegen Verbandsligist TSSV Bottrop nicht vermeiden. Fassungslosigkeit beim Herren-Verbandsligisten SSV Germania. Gegen TTCBW Grevenbroich musste man bereits die vierte 7:9- Niederlage in dieser Hinserie hinnehmen. Jens Gester punktete doppelt, war aber im Schlussdoppel an der Seite von Felix Schlüter gegen Walter/Reinartz chancenlos.

Landesligist Fortuna Wuppertal wahrte seine Aufstiegschancen durch den klaren 9:1 Sieg im Derby gegen den TTVRonsdorf II. Der erhoffte Befreiungsschlag missglückte dem ASV Wuppertal bei der 6:9- Heimniederlage gegen den Remscheider TV. Bis zum 6:6 konnten die Barmer die Partie noch offen gestalten. Einen Punkt retten konnte der ersatzgeschwächte TTC Wuppertal beim 8:8 gegen die  TTG Langenfeld II.  Tim Kampmann und Patrick Seifert gewannen das Abschlussdoppel  und bleiben im Doppel weiterhin ungeschlagen. jka