Hohe Auszeichnung für die „GäMSen“

Hohe Auszeichnung für die „GäMSen“

„Mit dem Rollstuhl an die Kletterwand“, ist das Motto der Gruppe GäMSen, die seit 2013 in der Sektion Wuppertal des Deutschen Alpenvereins an Multipler Sklerose erkrankten Menschen zum Klettererlebnis verhilft.

Dafür wurde den GäMSen am Montagabend in Düsseldorf der Stern des Sports in Silber verliehen. Damit würdigen Volksbanken Raiffeisenbanken, der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und auf Landesebene der Landessportbund gemeinwohlorientierte Sportvereine, die in besonderer Weise gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Die GäMSen erhielten für ihren Sieg auf Landesebene ein Preisgeld von 2500 Euro und treten nun auch auf Bundesebene an. Mehr in der morgigen Ausgabe. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung