1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Handballerinnen des TVB Wuppertal stehen in Herrenberg unter Druck

Handball : TVB steht in Herrenberg unter Druck

Handball: Beim Tabellennachbarn müssen Punkte her.

Vor der Zweitliga-Partie beim Tabellenelften SG H2Ku Herrenberg am Samstag (19.30 Uhr) sind die Handballerinnen des TVB Wuppertal auf die zwei Punkte so angewiesen wie lange nicht mehr. Nur noch zwei Zähler stehen die Handballgirls als Tabellenzwölfter vor dem ersten Abstiegsplatz 14, den aktuell SG Kirchhof mit 8:24-Punkten inne hat. Punktgleich mit Kirchhof 13. ist die HSG Freiburg, die sich auswärts bei Schlusslicht HSV Solingen einen Sieg ausrechnet, was die Tabellensituation für Beyeröhde verschärfen würde.

„Wir haben zuletzt gut gespielt. Aber jetzt müssen langsam Punkte her“, sagt Interimstrainerin Sabine Nückel, die der Mannschaft endlich den Lohn ihrer Arbeit wünscht. „Die Mädels kämpfen so klasse. Da muss jetzt der Sieg her“, sagt Nückel, der in Herrenberg auf der Bank Abteilungsleiter Stefan Müller assistieren wird. In Sachen Trainer gibt es übrigens immer noch nichts Neues zu melden. „Wir sind weiterhin in guten Gesprächen und hoffen, nun bis zum Wochenstart alle Details geklärt zu haben“, sagt der Vereinsvorsitzende Norbert Koch.

Mit zwei Punkten in Herrenberg könnten die Handballgirls beruhigter in die kommenden Wochen gehen, wenn weiterhin direkte Konkurrenten warten. Es täte sicherlich gut, dann nicht unter dem Druck des Gewinnenmüssens zu stehen. e.ö.

(e.ö.)