Handball und Klettern - geht zusammen

Handball und Klettern - geht zusammen

Neue Angebote nach Anschluss des SV CDG an den DAV Barmen.

Handball und Klettern — auf den ersten Blick passt da wenig zusammen — doch bei der Sektion Barmen im Deutschen Alpenverein will man nach dem Anschluss der Handballer des SV CDG den Gegenbeweis antreten und Synergieeffekte nutzen. Zum ersten Mal soll das beim Spiel- und Sportfest für Kinder zum Ausdruck kommen, das am Samstag, 30. Juni, in der Sporthalle des Carl-Duisberg-Gymnasiums am Krübusch veranstaltet wird. Von 11 bis 15 Uhr wird ein Vielseitigkeitsparcours aufgebaut sein. Man kann Klettern und seine Geschicklichkeit mit Hand und Fuß beweisen. Im Anschluss bietet der Verein immer dienstags von 17.30 bis 18.55 Uhr in der Halle Trainingseinheiten für Minis und D-Jugend mit einem bunten Sportartenmix an. Handball, Klettern, Mountainbike oder auch Skifahren sollen zum Programm gehören.

Letzteres hat Tradition, denn über viele Jahre hinweg organisierte Klaus Lackhoff als Mitglied in beiden Vereinen zu Ostern eine Skifreizeit, an der sowohl Jugendliche und junge Erwachsene des DAV Barmen als auch des SV CDG teilnahmen. Beim Alpenverein verspricht man sich durch den Anschluss der Handballer eine Vergrößerung des Breitensportangebots und nicht zu letzt der Hallenzeiten. Umgekehrt wird die neue Handballabteilung auch die Kletterhalle in den Wupperwänden nutzen. So soll es dort und in Kooperation mit den benachbarten Breiten Burschen am 8. September ein Handball-Cross-Over-Turnier für Jedermann geben. Alle Mannschaften messen sich dann im Handball (Beach und Rasen), Klettern und auf der Slackline.

Mehr von Westdeutsche Zeitung