1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Handball/TV Beyeröhde: Wiedersehen mit dem Trainingspartner TBW

Handball/TV Beyeröhde: Wiedersehen mit dem Trainingspartner TBW

Der TV Beyeröhde tritt im Derby der 3. Liga West beim TB Wülfrath an.

Wuppertal. Wenn der Tabellendritte TVBeyeröhde am Samstag um 17.45 Uhr in der Wülfrather Sporthalle Fliethe gegen den noch punktlosen Tabellenletzten der dritten Liga, TB Wülfrath, antritt, dann erscheint das auf den ersten Blick wie eine Trainingseinheit. Schließlich hat das Team Trainer René Baude kürzlich beim Test gegen den selben Gegner haushoch gewonnen.

"Das war Mitte August, als die Wülfratherinnen als Aufsteiger überhaupt noch keine Erfahrung mit dem Haftharz hatten. Das hat sich inzwischen nach vier Spieltagen sicherlich geändert", warnt Baude. Außerdem sollte man sich in Erinnerung rufen, dass die TVB-Mädels zuletzt gegen den Vorletzten ETUS Wedau, einen Gegner von ähnlichem Format, 45 Minuten lang die Nerven ihrer Anhängerschar strapazierten und erst in der Schluss-Viertelstunde den 27:18- Sieg sicher gestellt hatten.

Ansonsten sieht Baude dem Spiel mit Optimismus entgegen. "Vanessa Schwab und Angelika Bensch haben ihre Verletzungen auskuriert, so dass wir mit einem vollständigen Kader anreisen werden. Ich muss wahrscheinlich sogar zwei Spielerinnen streichen, weil wir nur 16 nominieren dürfen." Die äußerst mäßige Leistung gegen Wedau erklärt der Beyeröhder Trainer so: "Wir hatten nach ausgezeichneter Vorbereitung Probleme mit Verletzungen und Krankheiten, und das hat unseren Spielfluss gehemmt."

So wie auch bei der klaren Pokalniederlage bei Stemmer-Friedewalde, der eine lange Rückfahrt am Sonntagabend folgte. Da ist die Anreise am Samstag nach Wülfrath bedeutend kürzer, und die Erfolgsaussichten sind ungleich größer. Ob allerdings die nach dem Pokalspiel in Recklinghausen am Meniskus operierte Torhüterin Nicole Bonna zu ihrem Saison-Debüt kommen wird, ist noch fraglich. fwb