Handball: Torjagd auch am letzten Spieltag

Handball: Torjagd auch am letzten Spieltag

Wuppertal. Mit einem großartigen 37:17 (21:9) Auswärtssieg beiden Roten Löwinnen Bascharage hat der Aufsteiger TV Beyeröhde in der Halle am Kaerjenger Dribbel in Luxemburg einmal mehr bewiesen, dass er ein verdienter Meister der dritten Liga geworden ist.

In den orange-farbenen Aufstiegs-T-Shirts war auch der zahlreiche Anhang mit in das kleine Nachbarland gereist und hatte die letzte Partie der Saison zu einem Heimspiel gemacht. Wie eine Heimmannschaft traten die Beyeröhderinnen auch auf, nahmen gleich das Heft in die Hand und setzten mit dem 21:9 Halbzeitstand ein deutliches Zeichen dafür, dass man sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen wollte.

Torschützenkönigin der Saison wurde Sandra Münch, die 209 Mal das Leder in die gegnerischen Maschen gehämmert hatte. Klar, dass die Rückfahrt in ausgelassener Stimmung angetreten wurde, und die Endstation des Abends hieß „Barmer Bahnhof“, wo der Aufstieg gebührend gefeiert wurde.

Mehr von Westdeutsche Zeitung