Handball-Oberligist LTV Wuppertal holt Arbeitssieg beim Letzten

Handball-Oberliga : LTV holt Arbeitssieg beim Letzten

Handball-Oberligist behauptet vor Top-Spiel Platz zwei.

Durch einen 34:30 (15:15)-Arbeitssieg bei der HSG Hiesfeld bleiben die Handballer des LTV Wuppertal auf dem zweiten Rang der Oberliga und sind weiter erster Verfolger der HC Wölfe Nordrhein, die drei Punkte Vorsprung haben.

Allerdings brauchte die dezimierte Mannschaft der Langerfelder, die nur mit einem Torhüter und neun Feldspielern anreiste, bis in die zweite Hälfte hinein, um sich auf den Tabellenletzten einzustellen. Während der Angriff  die Form der vergangenen Wochen bestätigte und fast nach Belieben traf, ließ die  Abwehrformation einiges zu wünschen übrig, bot dem Gegner große Lücken an. „Dass Hiesfeld nicht so schlecht ist wie der Tabellenstand, war uns schon klar“, sagte LTV-Spieltrainer David Kreckler, hob aber dennoch die Geschlossenheit seines Teams hervor. So harmonierten im zweiten Durchgang Abwehr und Torhüter Simon Brunecker immer besser und die Gäste konnten sich absetzten.

Kreckler ist froh, dass jetzt ein spielfreies Wochenende ansteht. „Dadurch können wir darauf hoffen, dass der eine oder andere unserer Kranken und Verletzten zurückkehrt“, sagte der Torjäger. Mit Borussia Mönchengladbach kommt in zwei Wochen der Tabellendritte in die Buschenburg. e.ö.

LTV: Brunecker -  Pack (8), Görigk (3), Pauksch (4), Breenkötter (6), d`Avoine (4), Adolphs (2), Franzen (4), Kreckler (7/2), Pauls

(e.ö.)