1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Handball: LTV nach Pokalsieg schon wieder gegen Heiligenhaus

Handball: LTV nach Pokalsieg schon wieder gegen Heiligenhaus

Der Tabellen-Dritte will seine Position weiter festigen. CTG spielt in Ratingen gegen den Negativtrend an.

LTV — HSG Velbert/Heiligenhaus (Sonntag, 18.15 Uhr, Heckinghausen). Zum zweiten Mal innerhalb von vier Tagen treffen die Langerfelder auf den gleichen Gegner. Am Donnerstag haben sie die HSG auswärts im Kreispokal mit 30:24 bezwungen und dabei einige Nachwuchskräfte eingesetzt. So ist auch für diesen Sonntag ein Sieg fest eingeplant. „Nach acht Spielen ohne Niederlage wollen wir unseren Fans mal ein Spiel bieten, bei dem die Nerven nicht strapaziert werden. Außerdem müssen wir siegen, um unseren dritten Platz zu untermauern und attraktiv für Neuzugänge zu bleiben“, kommentiert Trainer Christian Hartung. Außerdem will man Revanche für das peinliche Unentschieden im Hinspiel. Fehlen werden Guido Cassel und Marco La Novara, der an beiden Schultern operiert werden muss und vor dem Karriereende steht.

TV Ratingen — Cronenberger TG (Samstag, 18 Uhr, Europaring). Das Spiel kommt für die CTG zum ungünstigen Zeitpunkt, auch wenn sie am Donnerstag beim 41:29-Kreispokalsieg gegen das Team GW/CDW ordentlich das Torewerfen üben konnte. Die Hausherren befinden sich im Aufwind und haben sich mit einer Serie von 7:1 Punkten vom Tabellenende entfernt. Euphorie ist ausgebrochen in der Mannschaft und auch die Fans stehen in den Heimspielen vorbehaltlos hinter der Mannschaft. Die CTG hingegen hat eine Ergebniskrise, die zu zuletzt 1:9-Punkten geführt hat, dabei war die Leistung der Mannschaft über weite Strecken gegen teils starke Gegner gar nicht schlecht, vor allem angesichts der Personalknappheit. Viel wird am heutigen Samstag davon abhängen, ob der einzige echte Rückraumschütze, Matthias Ley, wieder einsatzfähig ist. RL