1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Handball: Der BHC trifft auf den HSV Hamburg

Handball: Der BHC trifft auf den HSV Hamburg

Das Datum und der Ort der DHB-Pokalrunde stehen noch nicht fest.

Wuppertal. Der Bergische HC hat im DHB-Pokal ein Hammerlos erwischt: Am 23. oder 24. Oktober tritt der Zweitligist in der 3. Runde in der Wuppertaler Uni- oder Solinger Klingenhalle auf den HSV Hamburg. "Wann und wo gespielt wird, werden wir in Kürze bekanntgeben. Dann gibt es auch Informationen zum Vorverkauf", sagt BHC-Mediensprecher Thorsten Hesse.

Freude über die Partie, die von DHB-Präsident Uli Strombach am Rande der Bundesliga-Begegnung zwischen Gummersbach und Hamburg gezogen wurde, herrscht bei BHC-Geschäftsführer Stefan Adam. "Diese Begegnung dürfte noch vielen Zuschauern aus der vergangenen Saison in bester Erinnerung sein", sagt Adam. Knapp unterlag der damalige Erstligist BHC damals dem HSV in der ausverkauften Uni-Halle. Auch für die Neuauflage der Begegnung rechnen die Verantwortlichen mit einem großen Zuschauerzuspruch, schließlich spielen noch einige Stars bei den Hamburgern. "Wir gehen die Aufgabe mt dem gebotenen Respekt an, denn der BHC ist als letztjähriger Erstligist nun in der zweiten Liga wieder oben dabei. Klar ist aber auch, dass wir weiterkommen wollen", sagt HSV-Trainer Martin Schwalb.