1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Handball/Damen: Beyeröhde ohne jede Chance

Handball/Damen: Beyeröhde ohne jede Chance

Bundesliga-Damen bleiben nach der 26:40 (12:21)-Niederlage in Frankfurt/Oder vier Spieltage vor Saisonende Schlusslicht.

Wuppertal. Dieses Mal täuscht das Ergebnis von 40:26 (21:12) für den ambitionierten FHC Frankfurt/Oder über den Abstiegskandidaten TV Beyeröhde nicht über das tatsächliche Kräfteverhältnis hinweg: Vor gut 900 Zuschauern waren die Gastgeberinnen in jeder Phase des Spiels deutlich überlegen und ließen keinen Zweifel daran, dass sie sich von den Wuppertalerinnen nicht an ihrem Saisonziel, dem Erreichen der Playoffs hindern lassen wollten.

Ergebnis 40:26 ( (21:12)

FHC Frankfurt/Oder Schülke, Bralo - Mietzner (5/2), Rogucka (4), Paap(5), Schneider (1), Erdmann, Kot (1), Hering (4), Jochin (9), Scheidemann (1), Obucina, Beier (10).

TV Beyeröhde Roelofs, Beier, Herrmann - Kramer (4), Disselhoff (2), Wysinski (1), Stellbrink (4/2), Karger (1), Nückel (2), Held (3/2), Bensch, Hanke (2), Trumpf (4), Bergmann (3).

Zuschauer 900 Schiedsrichter Harms/Mahlich Siebenmeter 6/3 : 5:4 Zeitstrafen 2 Min. : 8 Min. Spielfilm 3:0 (4.), 9:2 (10.), 12:4 (16.), 15:6 (22.), 16:8 (24.), 20:11 (28.), 21:12 (30.) - 24:16 (39.), 28:20 (44.), 34:22 (54.), 37:23 (57.), 40:26 (60.). Nächstes Spiel 6. Februar (Aschermittwoch) gegen den HC Leipzig. Anwurf in der Buschenburg ist um 19.30 Uhr.