Handball: Böse Niederlage für Beyeröhde

Handball: Böse Niederlage für Beyeröhde

Wuppertal. Mit 27:37 (12:22) kamen die Zweitliga-Handballerinnen des TV Beyeröhde am Samstagabend in der Buschenburg gegen Union Halle-Neustadt böse unter die Räder und dürften auch an der Höhe der Niederlage nichts auszusetzen haben.

„Es war, als hätten wir das Handballspielen verlernt“, schimpfte Trainerin Meike Neitsch und wies darauf hin: „Wenn man das Spiel verfolgt hat, konnte man sich nicht vorstellen, dass Halle eine vierstündige Busfahrt in den Knochen hatte.“ Nach der Pause hielt der TVB zwar etwas besser dagegen, konnte aber lediglich den da schon großen Abstand halten.

Mehr zum Spiel lesen Sie in der Montagsausgabe der Westdeutschen Zeitung.

Mehr von Westdeutsche Zeitung