1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Handball: BHC-Spieler machen Ferien

Handball: BHC-Spieler machen Ferien

Wenn es nach Trainer Raimo Wilde geht, sollen seine Spieler nach der wechselhaften Saison einmal so richtig abschalten - gerne auch beim Feiern.

Wuppertal. "Meine Spieler sollen jetzt mal drei Wochen richtig die Sau raus lassen", verabschiedete Raimo Wilde, der Trainer des Handball-Zweitligisten Bergischer HC, seine Spieler in den dreiwöchigen Urlaub.

Abschalten nach einer wechselhaften Saison ist angesagt, in der die "Löwen" die eigenen Erwartungen nicht erfüllen konnten. Dennoch dürfte die zweite Saison des Projekts "Bergischer HC" mit einem positiven Fazit zu den Akten gelegt werden.

Schließlich wurden die drei hochtalentierten Eigengewächse Kristian Nippes, Christian Hoße und Henning Quade erfolgreich in den Kader integriert und erhielten unter Wilde seit Ende vergangenen Jahres auch viele Spielanteile in der 2. Liga. Eine Chance, die das Trio nutzte, was auch vom Publikum honoriert wurde. 21900 Zuschauer sahen die Heimspiele der Bergischen in der Bayer- und Klingenhalle.

Bei der Wahl zum Spieler der Saison landeten Nippes und Hoße auf den ersten beiden Plätzen. Erst dahinter folgten die etablierten Kräfte Alexander Oelze, Sebastian Hinze und Mathias Fuchs. Quade kam auf den sechsten Platz.