1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Handball: BHC erwartet heißes Derby

Handball: BHC erwartet heißes Derby

Am Sonntag (15 Uhr) treffen die Bergischen in der Klingenhalle auf den TVLeichlingen.

Wuppertal. Kurz fällt die Weihnachtspause für die Handballer des BergischenHC aus. Gestern Mittag trainierten die "Löwen" noch einmal, am Freitag und Samstag stehen bereits die nächsten Einheiten auf dem Programm. Also keine Zeit, um Trägheit aufkommen zu lassen. Die kann sich der Tabellenvierte der 2. Liga auch nicht leisten, denn bereits am kommenden Sonntag geht es wieder um wichtige Punkte im Aufstiegsrennen. Um 15 Uhr steht in der Klingenhalle die Partie gegen den Leichlinger TV an.

Offiziell ist das bergische Derby ein Auswärtsspiel, die Mehrzahl der Fans dürfte aber eindeutig hinter dem BHC stehen. 1000Karten sind bereits verkauft. Mit 2000 Fans dürfte die Klingenhalle wohl prall gefüllt sein.

Für den immer wieder strauchelnden Aufstiegsfavoriten zählt gegen den Tabellenletzten nur ein Sieg, will der Klub das Jahr versöhnlich abschließen und nicht noch weitere Punkte auf das Führungsduo Hüttenberg/Friesenheim verlieren. Also wieder eine ähnliche Konstellation wie in der vergangenen Saison. Doch eben deswegen ist der BHC gewarnt. Denn die jüngste Pflichtaufgabe gegen den Underdog endete mit einer Blamage des hohen Favoriten, der mit Ach und Krach gerade noch ein glückliches Unentschieden erreichte. Leichtsinn und Überheblichkeit waren es, die den BHC-Spielern damals zum Verhängnis wurden. Deshalb fordert Manager Adam nun auch, "dass sich jeder der Ernsthaftigkeit der Aufgabe bewusst ist. Leichtsinn kann tödlich sein."

Zumal sich die Leichlinger nach dem plötzlichen Abgang ihres Spielmachers und Haupttorschützen Alexander Oleze (wechselte vor zwei Wochen zum Erstligisten Balingen) noch einmal immens verstärkt haben. Mit Valdas Novickis und Nikola Kedzo (Zweitspielrecht) holten die Blütenstädter gleich zwei Akteure vom Erstligisten HSG Düsseldorf. Der litauische Nationalspieler Novickis (23) traf bei seinem Debüt beim 30:37 gegen Groß-Bieberau gleich zehnmal.

Der 21-jährige kroatische Junioren-Nationalspieler Kedzo wird gegen den BHC erstmals für den LTV auflaufen. Hinzu kommt Rückkehrer Moritz Ellenberg (war ein Jahr lang in Australien), der morgen erstmals wieder mittrainieren wird. Leichlingens-Co-Trainer Jens Buss gerät ob der neuen personellen Möglichkeiten ins Schwärmen. "Novickis ist ein Typ wie Ali Oelze, vielleicht sogar einen Tick besser. Kedzo ist ein Schrank von 2,05 Metern und hat den härtesten Wurf, den ich je gesehen habe. Und Ellenberg ist einer der besten Deckungsspieler der 2. Liga und eine zusätzliche Alternative auf Halblinks."

Der BHC muss sich also warm anziehen und konzentriert das Spiel herangehen. Sebastian Aschenbroich und Joey Duin sind leicht angeschlagen.