1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Handball: Beyeröhde: Centini ist WM-Zweite

Handball: Beyeröhde: Centini ist WM-Zweite

Die 18-Jährige unterliegt mit Deutschland im Finale der U 18-Titelkämpfe.

Tolles Erlebnis und großer Erfolg für Dana Centini, 18-jähriges Torwarttalent von Handball-Zweitligist TV Beyeröhde. Bei der U 18-Weltmeisterschaft in Mazedonien erreichte sie mit der deutschen Auswahl das Endspiel gegen Rumänien, das gestern allerdings klar mit 21:35 (7:15) verloren ging. Gegen den starken Gegner, dem man bereits in der Vorrunde unterlegen gewesen, war, half alles Daumendrücken im Bergischen nichts.

„Wir sind dennoch sehr stolz auf Dana“, sagte Beyeröhde-Abteilungsleiter Stefan Müller gestern. Centini, die deutsche Nummer zwei, war im Finale in der zweiten Hälfte ins Spiel gekommen, als Rumänien mit 15:7 führte. Sie konnte trotz einiger guter Paraden nicht verhindern, dass der neue Weltmeister diese Führung noch ausbaute.

Ohne seine junge Torhüterin hatte Beyeröhde am Wochenende zahlreiche Trainingseinheiten und zwei Testspiele absolviert. Gegen Drittliga-Aufsteiger ASC 09 Dortmund gewann man am Samstag mit 40:26 (18:12). Gestern hieß es gegen Oberligist SG Überruhr (38:12).

Verletzungspech hatten Youngster Melina Otte und Neuzugang Anna-Lena Tomlik. Otte zog sich am Donnerstag eine schwere Knieverletzung zu, Tomlik erlitt gestern in der letzten Trainingseinheit einen Nasenbeinbruch. Red