Rollhockey: Härtetest für die jungen RSC-Löwen in Herringen

Rollhockey: Härtetest für die jungen RSC-Löwen in Herringen

Nach vier Wochen Pause geht die Bundesliga weiter.

Wuppertal. Nach U 20-WM und Nationalfeiertag, der mit dem ersten Deutschen Rollhockey-Tag angreichert wurde, endet für Rollhockey-Bundesligist RSC Cronenberg am Samstag die vierwöchige Liga-Pause. Im Grunde ist es der eigentliche Saisonstart, den die Cronenberger aber dank ihrer Auftakterfolge gegen Calenberg und Krefeld mit einem feinen Polster angehen können.

Das ist gut so, denn der Gegner vom Samstag hat ein anderes Kaliber: Der SK Herringen gilt als stärkste deutsche Mannschaft der vergangenen Jahre, auch wenn die Hammer in der abgelaufenen Spielzeit sowohl in der Meisterschaft (an Iserlohn) als auch im Pokal (an Cronenberg) im Finale scheiterten.

Dementsprechend motiviert dürfte das Team von Trainer-Fuchs Alfred Meier auftreten, wenn es Samstag um 18 Uhr die RSC-Löwen in der Glückauf-Halle empfängt. „Ich bin ein Fan der Herringer Mannschaft“, bekennt RSC-Trainer Marc Berenbeck, der als gleichzeitiger Nationaltrainer die Herringer Stars Lucas und Kevin Karschau, Robin Schulz und Liam Hages immer wieder auch unter seinen Fittichen hat.

„Wir fahren allerdings nicht dahin, um die Punkte kampflos abzugeben. Wenn es uns gelingt, ihre Stärken auszuschalten, ist vielleicht etwas drin“, sagt Berenbeck. Mit dem zuletzt überragenden Torwart Eric Soriano zwischen den Pfosten hat er einen starken Rückhalt, mit den Routiniers Jordi Molet, Marco Bernadowitz, Benni Nusch und Kay Hövelmann eine gute Starting Four, die immer wieder durch Talente entlastet wird. Es fehlt lediglich Sebastian Rath, der sein Spanienabenteuer (Rollhockeyspielen und Praktikum) begonnen hat.

Beim Herringen fällt mit Liam Hages, der weiter an einer Schulterverletzung laboriert, allerdings auch ein wichtiger Spieler aus. „Wir sind gut vorbereitet“, versichert Marc Berenbeck. In der vergangenen Woche hatte er mit seiner Mannschaft ein Wuppertal internes Testspiel gegen den Zweitligisten SC Moskitos bestritten. „Das war ein gutes Niveau und gerade für meine jungen Spieler wichtig“, sagte er. Die stehen am Samstag in Herringen dann vor einer echten Herausforderung. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung