Gut vorbereitet in die Vorbereitung

Gut vorbereitet in die Vorbereitung

Zum Trainingsauftakt von Neu-Erstligist Bergischer HC präsentieren sich die Handballer schon in guter Form. Auch die Neuen sind dabei.

Zum großen Teil braun gebrannt und bestens gelaunt starteten 13 Handballer aus dem Erstliga-Kader des Bergischen HC am Mittwoch in die Vorbereitung auf die Erstliga-Saison, die am 26. August mit dem Heimspiel gegen Ludwigshafen beginnt. Trainer Sebastian Hinze hatte zum Auftakt ins Studio von Athletik-Coach David Gröger geladen, wie überhaupt die ersten Wochen schwerpunktmäßig im Zeichen des weiteren Konditionsaufbaus stehen sollen. „Sie werden aber heute Nachmittag auch schon das erste Mal den Ball sehen“, versprach Hinze ebenfalls in bester Stimmung und versicherte: „Ich bin froh, dass es wieder losgeht. Ich habe mich bestens erholt.“

Foto: Andreas  Fischer

Froh darf er auch darüber sein, dass bis auf die Nationalspieler Arnor Gunnarsson, Linus Arnesson, Max Darj, Tomas Babak und Milan Kotrc, die absprachegemäß erst am Montag dazustoßen, alle übrigen 13 Kaderspieler ohne größere Wehwehchen gleich voll einsteigen können. Leos Petrovsky, der sich vor dem letzten Zweitliga-Spiel verletzt und dadurch auch die anschließenden Länderspiele mit Tschechien verpasst hatte, trat nicht nur geheilt, sondern auch um sieben Kilo leichter wieder zum Dienst an. „Für ihn war die Vorvorbereitung in der Rückrunde sehr wichtig, und er hat auch ein ganz spezielles Programm für zu Hause mitbekommen, das über das der übrigen Spieler hinausging“, erklärte Hinze. Er hat bei Petrovsky noch großes Entwicklungspotenzial in puncto Athletik gesehen. Das soll nun im Hinblick auf Liga eins voll ausgeschöpft werden.

Zumal Petrovsky auf der Kreisliga-Position mit Rafael Baena Gonzales von den Rhein Neckar Löwen bekanntlich hochkarätige Konkurrenz bekommen hat. Baena Gonzales war, wie die weiteren drei Neuen, Linksaußen Jeffrey Boomhouwer, Rechtsaußen Yannick Fraatz und der Halblinke Daniel Fontaine, ebenfalls pünktlich zum Trainingsauftakt erschienen.

Sie mit dem System des BHC vertraut zu machen und einzuspielen, wird ebenfalls einen Schwerpunkt der ersten Wochen bilden“, sagte Hinze. Währenddessen stellte Torwart Bastian Rutschmann im Gespräch mit Baena Gonzales schon mal lachend fest, dass der ihn als Alterspräsident im Team abgelöst habe. Beide sind 35, „du bist aber eineinhalb Monate älter“, so Rutschmann. Gesprächsstoff gab es für ihn sicher auch mit Daniel Fontaine, mit dem er schon mal eineinhalb Jahre in Göppingen zusammengespielt hatte. Außerdem dürften beide mit die weitesten Urlaubsreisen im Team gehabt haben. Während Rutschmann vier Woche lang mit seiner jungen Familie im Wohnmobil durch Australien gefahren war, hatte es Fontaine nach Mexiko gezogen.

Am Samstag geht es für alle nach Gevelsberg, wo der BHC um 19 Uhr in der Halle West sein erstes Testspiel gegen Oberliga-Absteiger HSG Gevelsberg-Silschede bestreitet. „Ich will keine Einzelaktionen, sondern Zusammenspiel sehen“, kündigt Hinze an, dass auch dort bereits der Fokus auf die Integration der Neuen gelegt werde.

Einen weiteren Neuen verkündete unterdessen am Mittwoch Beirat Jörg Föste, wenn auch zunächst für die zweite Mannschaft, die in der Oberliga spielt. Sie wird durch den 27-fachen estländischen Nationalkeeper Rasmus Ots verstärkt. Der 25-Jährige, der einen Zwei-Jahres-Vertrag erhält, soll auch als interne Lösung zur Verfügung stehen, falls sich einer der beiden Bundesliga-Torhüter Christopher Rudeck und Bastian Rutschmann verletzen sollte. Er soll künftig auch am Training der Ersten teilnehmen, war aber am Mittwoch noch nicht dabei.