1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Fechten: Girnus und Dick fechten sich ins Finale

Fechten : Girnus und Dick fechten sich ins Finale

WFC feierte Erfolge bei Degen-Turnier in Mülheim.

Wuppertal. Beim internationalen Degen-Pokalturnier in Mülheim an der Ruhr konnten zwei Fechter des Wuppertaler Fechtclubs erneut unter Beweis stellen, dass sie zu den besten des Landes NRW gehören.

Allen voran Carina Dick, die am Samstag bei den Aktiven einen hervorragenden zweiten Platz belegen konnte. Nach einer Vorrunde mit 5:2-Siegen kämpfte sie sich in der Ko-Runde bravourös bis ins Finale und traf dort auf ihre ehemalige Vereinskameradin Jule Müller (jetzt Essen). Deren internationaler Erfahrung musste sie sich mit 13:15 beugen. Im Juniorinnen-Wettbewerb lief es nicht so optimal. Nach der engen 14:15-Niederlage in der Runde der letzten Acht gegen die starke Emma Masthoff (Essen) stand am Ende Rang zwölf.

In der männlichen A-Jugend stach Finn Girnus heraus. Nach durchwachsener Vorrunde steigerte er sich erheblich, besiegte unter anderem den hochfavorisierten Vorrundenbesten Oskar Speker (Essen), dem er zuvor noch mit 4:15 unterlegen gewesen war mit 15:10 und kämpfte sich bis ins Finale. Auch wenn sich dort beim 10:15 der Niederländer Tristian Dekker als eine Nummer zu groß erwies, war Platz zwei für Girnus ein Riesenerfolg.

Als weitere WFC-Starter in den Jahrgängen kamen Jana Sauer (2006) auf Rang acht , Katharina Peters (2007) auf Rang fünf und Friedrich Peters (2006) auf Rang sechs. Red