Fußball-Kreisliga: Germania baut Spitze nach 3:1 aus

Fußball-Kreisliga : Germania baut Spitze nach 3:1 aus

Fußball-Kreisligist SSV Germania hat nun zwölf Punkte Vorsprung auf die Verfolger.

SV Bayer - SSV Germania 1:3 (1:1). Germania marschiert unaufhaltsam Richtung Bezirksliga. Bayer führte durch Niklas Nauß, dann schlugen Mario Filaj, Nico Hartmann und Mirza Mujkanovic zu. SSV-Trainer Damian Schary: „Wir haben uns durch den Rückstand nicht aus der Ruhe bringen lassen.“ Bayers Luciano Velardi sah zu viele Fehler.

TSV Ronsdorf II - SF Dönberg 3:1 (1:1). Die Zebras drehten dank Lukas Reinartz (2) und Niklas Stolle die Partie, Sam Breckwoldt hatte den SFD in Führung gebracht. „Eine unglückliche Niederlage und ein gewaltiger Schritt nach vorne für uns“ so SFD-Trainer Markus Brokherm, „Wir haben das Spiel über 90 Minuten dominiert und verdient gewonnen“, war TSV-Trainer Andreas Lischke anderer Meinung.

FC 1919 - FSV Vohwinkel II 3:4 (1:2). 1919 verlor ein irres Spiel. Kurz vor Schluss führten die Gastgeber nach Toren von Imad El Mamoun, Niklas Becker und Mohamed Ouiski noch. „Wenn du unten drinstehst, kriegst Du immer wieder einen in die Fresse“, meinte Kapitän Janes Boock. „Wir hatten heute das Spielglück, was wir die letzten Wochen nicht hatten“, war Füchse-Trainer Daniel Dittrich erleichtert. Tore: Christof Biebricher (3), Alan Kalongi.

SSV Sudberg - TSV Beyenburg 1:1 (1:0). „Lob an meine Jungs, die wirklich gut dagegen gehalten haben“, sagte SSV-Trainer Marius Korpilla. Jan Sieberts erzielte das Tor. „Die erste Halbzeit war schlecht, die zweite ein Schritt nach vorne.“, meinte TSV-Trainer Michele Velardi nach dem Remis. Henry Paul traf.

Türkgücü Velbert - TSV Union 2:4 (0:1). „Das Ergebnis geht aufgrund der zweiten Hälfte in Ordnung“, freute sich Union-Trainer Marcus Scholz. Seine Mannschaft hatte im ersten Durchgang Glück, da hielt Torwart Marcel Zielinski stark. Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste effektiv. Rodrigue Deadwood und Mustafa Sungur trafen jeweils doppelt.

SV Heckinghausen - SC Velbert II 1:0 (0:0). Giuseppe Campagnas Treffer (79.) sicherte dem SVH drei Punkte. Der Mannschaft von Spielertrainer Aleksandar Dojcinovic ging nur die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor ab. „Defensiv war das eine sehr starke Leistung von uns“, freute sich Dojcinovic.

TSV Einigkeit Dornap-Düssel - BV 1885 Azadi 1:1 (0:0). Azadis Hammoud Hassan gelang in der Nachspielzeit der Ausgleich „Wir haben eine Top-Leistung gezeigt“, war Geschäftsführer Gökhan Güner zufrieden, ärgerte sich aber über das respektlose Verhalten der Dornaper. „So etwas unfaires habe ich selten gesehen.“

Grün-Weiß - Rot-Weiß Wülfrath 1:1 (0:1). Eric Regners Treffer (86.) sicherte Grün-Weiß einen Punkt. In einem guten Spiel ging die Punkteteilung nach Meinung von GW-Trainer Daniel Reuter in Ordnung. „Wir haben uns das erarbeitet und gut gekämpft.“

Langenberger SV - Viktoria Rott 5:1 (3:1). Das Schlusslicht unterlag auch beim LSV, Luigi Boccarella traf für die Gäste. Rott kam gut ins Spiel, war nach dem 0:1 aber laut Trainer Mehdi Amouchi zunächst „sehr konfus“ unterwegs. Die Moral stimmte später immerhin.

(mkp)
Mehr von Westdeutsche Zeitung