Wuppertaler Schulsport Fußballer der Friedrich-Bayer-Realschule erreichen das NRW-Finale

Wuppertal/Rhyedt/Remscheid · Die Sportbetonte Schule erreicht mit drei Fußballteams das Finale im Regierungsbezirk. Die B-Jugend setzt sich als Sieger durch und erklimmt die nächst höhere Ebene. D- und C-Junioren verpassen das nur knapp.

Jubel bei der B-Jugend der Friedrich-Bayer-Realschule nach dem Finalsieg bei den Regierungsbezirksmeisterschaften.

Jubel bei der B-Jugend der Friedrich-Bayer-Realschule nach dem Finalsieg bei den Regierungsbezirksmeisterschaften.

Foto: FBR

Die Fußballmannschaften der Friedrich-Bayer-Realschule haben sich bei den Regierungsbezirks-Meisterschaften hervorragend geschlagen. Sowohl mit der D-Jugend (WK IV), als aus der C (WK III) und B-Jugend (WK II) hatte die sportbetonte Schule das Finale im Regierungsbezirk erreicht. Die B-Jugend mit Spielern aus den Nachwuchsleistungszentren Dortmund, Leverkusen, Essen, aber auch vom Wuppertaler SV und TSV Ronsdorf, wie Lehrer Alex Kilz stolz berichtet, hat ihr Turnier in Rheydt gewonnen und spielt am 25. Juni in Duisburg beim NRW-Finale um einen Platz im Bundesfinale, der im Vorjahr knapp verpasst wurde. Nur knapp verpasst hieß es auch für die C- und D-Jugend – in Bezug auf das NRW-Finale. Die C-Jugend wurde Zweiter im Regierungsbezirk, verlor das entscheidende letzte Spiel gegen das Essener Helmholtz-Gymnasium mit 0:2, wobei man kurz vor Schluss beim Stand von 0:0 einen Elfmeter verschoss. Die D-Jugend hätte das letzte Spiel gegen das Lintorfer Georg-Forster-Gymnasium mit 3:0 gewinnen müssen, um Erster zu werden, führte mit 2:0 und macht in den letzten Minuten auf, um das dritte Tor noch zu erzwingen – Endstand: 2:2. gh

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort