1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Fußball-Oberliga: CSC will Wiedergutmachung für 0:4-Klatsche

Fußball-Oberliga: CSC will Wiedergutmachung für 0:4-Klatsche

Cronenberger erwarten am Sonntag (15 Uhr) die U23 des Wuppertaler SV.

Wuppertal. Vor dem großen Derby am Sonntag (15 Uhr, Hauptstraße) gegen den Wuppertaler SV Borussia U23 plagen CSC-Trainer Markus Dönninghaus große Sorgen. „Im Moment habe ich 13 gesunde Spieler“, sagt Dönninghaus, der wahrscheinlich auch noch auf Fasil Arafkas verzichten muss, der eine Entzündung im Fußgelenk hat. Nachdem sich Marc Bach am vergangenen Montag in Baumberg den Mittelfuß brach und für den Rest der Saison ausfällt, wird auch Kapitän Daniel Funken für drei bis vier Wochen pausieren müssen. Er zog sich ebenfalls im Baumberg-Spiel einen Muskelfaserriss zu. Auch die anderen Langzeitverletzten David Schättler, Philipp Kasperek und Dominik Feix werden nicht so schnell in den Kader zurückkehren. „Weinen hilft nicht, wir müssen und wollen trotzdem punkten“, appelliert Dönninghaus an die Leistungsbereitschaft und Kampfbereitschaft seines Teams. Er wird die Mannschaft gegen den WSV umstellen müssen. „Wir sind vernünftig in die Rückrunde gestartet, das stimmt mich zuversichtlich“, sagt der Trainer, der sich ungerne an das Hinspiel erinnert. Damals ging seine Elf mit 0:4 unter. Dönninghaus sprach von der schlechtesten Saisonleistung. „Wir wollen Wiedergutmachung. Außerdem spielen wir zu Hause, das ist ein Vorteil.“

Auf Schützenhilfe im Abstiegskampf können sich die Cronenberger eher nicht verlassen: „Ein Derby will jeder gewinnen“, sagt WSV-Trainer Seung-Man Hong unmissverständlich. Nachdem er personell bisher aber aus dem Vollen schöpfen konnte, hat sich die Situation nun grundlegend geändert. Denn am Sonntag bestreitet zeitgleich das Regionalliga-Team das Meisterschaftsspiel gegen Duisburg II, und auch die bisher aus der A-Jugend eingesetzten Akteure werden in den kommenden Wochen wohl ihrer eigentlichen Aufgabe nachgehen. „Der Aufstieg der A-Jugend hat absolute Priorität, und wir werden in den nächsten Spielen kurzfristig entscheiden, wer dem Oberligateam zur Verfügung stehen wird“, sagt Hong. Zudem drohen die Ausfälle von Ken Knoch, Florian Grün und Davide Leikauf.

Nach dem 2:1-Sieg gegen den VfB Speldorf reichte es zuletzt vier Tage später nur zu einem 1:1-Unentschieden gegen den TuS Bösinghoven.