1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Fußball/CSC: Zum Abschluss eine große Feier?

Fußball/CSC: Zum Abschluss eine große Feier?

Verbandsliga: Der CSC rechnet fest mit dem Klassenerhalt.

Cronenberger SC - 1.FC Bocholt (Sonntag, 15 Uhr, Hauptstraße). Zum Saisonabschluss wollen die Verbandsligakicker des Cronenberger SC für eine gelungene Premiere sorgen. Erstmals laufen sie auf dem neu verlegten Kunstrasen an der Hauptstraße auf (siehe Bericht oben).

Bis zum Samstag muss die Spvg. Radevormwald dem Fußballverband gegenüber verbindlich erklären, ob sie ihr Team in die Landesliga zurückzieht. Sollte es tatsächlich soweit kommen, dann hat der CSC bereits vor dem letzten Spieltag den Klassenerhalt in der Tasche. Sollte Rade sich plötzlich noch anders entscheiden, benötigt der CSC noch einen Punkt, um kein Risiko einzugehen.

Unabhängig davon will Cronenbergs Trainer Bert Holthausen den Zuschauern im letzten Heimspiel der Saison gegen den ehemaligen Oberligisten und designierten Verbandsligaabsteiger 1. FC Bocholt etwas bieten.

"Auch wenn wir den Klassenerhalt sicher haben sollten, ist für mich die Partie gegen Bocholt alles andere als ein Freundschaftsspiel", sagt Holthausen, der von seinen Schützlingen eine Leistung mit hoher Intensität erwartet.

Holthausen kann zum Saisonfinale fast aus dem Vollen schöpfen, nur Marcel Hellmeister (Sperre) fällt aus. Torwart Christian Hermes (Karriereende), Adam Varga (geht wegen seines Studiums nach New York), Markus Prentzel (wird Trainer beim VfB Solingen) und Daniel Schmitz (wechselt zum SSV Sudberg) werden verabschiedet.