1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Fußball-Bezirksliga​: SV Bayer Wuppertal setzt weiter auf die Jugend​

Fußball-Bezirksliga : SV Bayer Wuppertal setzt weiter auf die Jugend

Die Trainer des SV Bayer Wuppertal wollen auch künftig weiter auf die Jugend setzen. Das Fußball-Bezirksliga-Team bleibt zusammen.

Mit der A-Jugend feierte Panagiotis Rekkas in der abgeschlossenen Saison die Meisterschaft. Gemeinsam mit Axel Kilz und Betreuer Marco Fuchs konnte er parallel mit fast der identischen Mannschaft den Klassenerhalt in der Bezirksliga einen Spieltag vor Schluss sicherstellen. Die beiden Trainer des  SV Bayer Wuppertal werden auch künftig auf die Jugend setzen und die Weiterentwicklung der jungen Akteure in der kommenden Spielzeit vorantreiben.

Mit Torhüter Nils Ole Engels, der zum FSV Vohwinkel wechselt, verließ lediglich ein Spieler den Verein. Das Bezirksliga-Team der Rückrunde, das sich achtbar schlug und zahlreiche gute Ansätze offenbarte, bleibt also zusammen. Dazu gehören Jannis Kilz, Leon Miguel Zahran, Yousef Rasoli, Niklas Dörrier, Malte Gerlich, Ege Erdem, Christoph Kladis, Nico Fuchs, Niklas Apelt, Thomas Okai, Cansin Dalay, Ege Köstereli und Chahir Abu Khorma. Aus den eigenen Reihen fünf Spieler des 2004er Jahrgangs vorzeitig für die Senioren mit einer Spielberechtigung ausgestattet: Phil Keltzscher, Jeremie Assiongbon Kuelo, Musa Mansaray, Aetemad Jan und Nicolas Edelmann. „Außerdem haben wir für die neue Saison noch einige interessante Neuzugänge zu vermelden, von denen wir glauben, dass sie bei uns den nächsten Schritt machen können“, sagt Rekkas, der als Zielvorgabe erneut den Klassenverbleib nennt. Zu den bisherigen Neuzugängen gehören Torhüter Kortsalis Dimitrios, der aus der Kreisliga A vom TSV Einigkeit Dornap-Düssel kommt. Tom-Vincent Stratmann von Bezirksliga-Absteiger SC Sonnborn, der sich beim SC gegen die starke Konkurrenz im Angriff selten behaupten konnte, soll die Offensive verstärken. Yigid Özer stößt vom SC Ayyildiz Remscheid zum SV Bayer, soll im zentralen Mittelfeld mit für den Spielaufbau verantwortlich sein. Er spielte in der Jugend beim Wuppertaler SV und bei Fortuna Düsseldorf. Vasilios Iakovou, der einen Platz im defensiven Mittelfeld besetzen könnte, wechselt von Hellas Wuppertal aus der Kreisliga A in die  Rutenbeck. „Diese vier talentierten Spieler passen gut in unser Konzept und werden uns bei unserem Projekt gut unterstützen“, freut sich Rekkas. Die Vorbereitung beginnt am 6. Juli, gefolgt vom ersten Testspiel beim TSV Ronsdorf am 9. Juli.