1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Radsport: Für das Heimrennen "Rund in Wuppertal" gut gerüstet

Radsport : Für das Heimrennen "Rund in Wuppertal" gut gerüstet

Janke-Schwestern starten in Langerfeld mit „Rückenwind.“

Wuppertal. Bei ihren letzten Starts vor ihrem Heimrennen „Rund in Wuppertal“ am kommenden Sonntag in Langerfeld präsentieren sich die Janke-Schwestern in der Frauen-Eliteklasse gut gerüstet. Dorothee Janke (Endspurt 08) startete beim „19. Sparkassen Giro“ in Bochum vor 15 000 Zuschauern im Derny-Rennen gegen internationale Konkurrenz und wurde nach 48 Kilometern hinter ihrem Schrittmacher auf dem Moped als viertbeste Deutsche auf Rang zwölf gewertet. Beim Abend-Rundstreckenrennen in Betzdorf musste das Zielfoto ausgewertet werden, bevor Simona Janke als Siegerin vor ihrer Teamkollegin Christina Koeß (beide Team Koga-Ladies) feststand. Gut vorbereitet auf die Preußenstraße, das ist der Teil der Langerfelder Runde, wo es bergauf geht, zeigen sich auch andere Teilnehmer. Bei den deutschen Bergmeisterschaften in Sachsen über 57 Kilometer belegte der Wuppertaler Franz Labbé (Senioren 2, startet für Adler Köln) den fünften Platz, Andreas Vach (Adam Donner Master Racing Team) wurde Sechster.

Der Terminplan für Sonntag bei „Rund in Wuppertal“ mit Start und Ziel in der Fleuthe: 8.30 Uhr Amateure C (61 Kilometer); 10 Uhr Senioren 2 (45 km); 11.05 Uhr Senioren III/IV (42/37 km); 12.15 Uhr Elite Frauen (42 km); ab 13.25 Uhr Kinder 3 bis 9 Jahre (800 Meter), 14 Uhr Elite-Männer (75 km); 15.50 Uhr Hobbyrennen ab 18 Jahre (20 km). ws