Fünf Spieler des Bergischen HC in der EM-Hauptrunde

Handball-Europameisterschaft : Fünf Spieler des Bergischen HC in der EM-Hauptrunde

Nach Arnor Gunnarsson mit Island sind auch Max Darj und Linus Arnesson mit Schweden und Tomas Babak und Tomas Mrkva mit Tschechien in die EM-Hauptrunde eingezogen. Babak trifft gegen die Ukraine sechs Mal.

Fünf aus Sieben heißt aus Sicht von Handball-Bundesligist Bergischer die Bilanz bei der Europameisterschaft nach der Vorrunde. Mit dem Polen Maciej Majdzinsk und dem Niederländer Jeffrey Boomhouwer müssen nur zwei BHC-Vertreter nach drei Spielen die Heimreise antreten.

Tomas Babak und Tomas Mrkva schafften mit Tschechien durch ein 23:19 gegen die Ukraine den Einzug in die Hauptrunde, wo sie am Donnerstag zunächst auf Spanien und außerdem noch auf Deutschland, Kroatien und Weissrussland treffen. Bei den Tschechen, die als Gruppenzweiter keinen Punkt in die Hauptrunde mitnehmen, war Tomas Babak gegen die Ukraine mit sechs Treffern bester Torschütze. Der Rückraumspieler hat damit sein EM-Konto auf bereits 14 Tore erhöht, bei einer Trefferquote von 54 Prozent. Tomas Mrkva hatte im Tor nur einen Kurzeinsatz.

Max Darj mit 37 Minuten und Linus Arnesson mit 41 Minuten pro Spiel, gehören dagegen bei Schweden zu den viel beschäftigten Spielen. Beide konnten beim 28:26 gegen Polen zwar keinen Treffer beisteuern, während ihr polnischer BHC-Kollege Majdzinski zweimal traf , sie stehen aber in der Hauptrunde und dürfen sich auf weitere mindestens vier Spiele freuen. Ihre Gegner in der Hauptrunde, in die sie als Gruppenzweiter hinter Slovenien keinen Punkt mitnehmen sind dort Island, Norwegen, Portugal sowie Dänemark oder Ungarn (das entscheidet sich am Mittwoch). Da trifft Island noch auf Ungarn und hat es in der Hand zwei Punkte mit in die Hauptrunde zu nehmen.

In der Hauptrunde sind also auch die beiden BHC-Sommerzugänge David Schmidt mit Deutschland und Tom Kare Nikolaisen mit Norwegen.

(gh)