1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

FSV Vohwinkel verabschiedet sechs Spieler​

Wuppertaler Amateurfußball : FSV Vohwinkel verabschiedet sechs Spieler

Landesligist bestreitet am Freitag gegen Wülfrath sein letztes Saisonheimspiel. Danach soll gefeiert werden. Neuzugänge stehen weitgehend fest.

Nach dem bereits feststehenden Klassenerhalt bestreitet Fußball-Landesligist FSV Vohwinkel bereits am Freitagabend um 19.30 Uhr sein letztes Saisonheimspiel, zu dem der 1. FC Wülfrath in die Lüntenbeck kommt. Der Nachbar hatte der Vorverlegung des Spiels zugestimmt. „Ein feiner Zug, schließlich wollen wir mit der ganzen Mannschaft ein wenig feiern und auch die, die uns verlassen werden, würdig verabschieden“, sagt Trainer Marc Bach. Neben Benjamin Wünschmann und Robin Schworm, die bereits während der Saison gegangen waren, werden das zum Saisonende Torhüter Pascal Peinecke, Stürmer Ivan Przela, die Defensivspieler Thomas Held und Cosimo Poccia sowie die Mittelfeldakteure Berkan Arik und Filippas Filippou sein. Wer für sie in der neuen Saison das FSV-Trikot tragen soll, stehe weitgehend fest, Namen wolle er aber erst nach dem letzten Saisonspiel nennen, so Bach. Den Fokus habe er auf Tempo und entwicklungsfähige Spieler gelegt, die aber schon eine gewisse Erfahrung mitbringen. ryz