1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

FSV Vohwinkel macht es Reusrath leicht

Fußball-Landesliga : Vohwinkel macht es Reusrath leicht

Im Nachholspiel unterliegt der Landesliga-Aufsteiger beim bisherigen Schlusslicht mit 0:4 und rutscht vor dem November Lockdown tiefer in die Abstiegszone.

Fußball-Landesligist FSV Vohwinkel hatte sich nach dem Remis vom Wochenende vorgenommen, am Mittwoch im Nachholspiel gegen das bisherige Schlusslicht SC Reusrath drei Punkte mit nach Wuppertal zu nehmen. Doch dieses Vorhaben ging gründlich schief. Am Ende stand ein ernüchterndes 0:4 und das Abrutschen auf Tabellenplatz 13 nun hinter Reusrath. Bereits zur Halbzeit lag das Team von Günter Abel mit 0:2 hinten. Nach vier Minuten klingelte es zum ersten Mal, nachdem Pascal Hinrichs das Leder zur Führung der Gastgeber ins Tor geschlenzt hatte. Auch danach folgten die Hausherren ihrem Plan und waren läuferisch und kämpferisch überlegen. „Wir haben immer wieder die gleichen Fehler gemacht und die Reusrather eingeladen, weil wir unsere eigenen Ballverluste provoziert haben. Wir waren wirklich nicht gut“, bekannte FSV-Trainer Günter Abel nach der Partie.

Justin Neufeld und Leonidas Goudinas vergaben zwar die nächsten Chancen der Hausherren, doch kurz vor dem Halbzeitpfiff sorgte Maurice Grünewald auf Zuspiel von Jonas Hergesell für das 2:0. Auch im zweiten Durchgang gelang es den Wuppertalern nicht, die Gastgeber in Verlegenheit zu bringen. Stattdessen schenkte Goudinas den indisponiert agierenden Wuppertalern neun Minuten vor dem Ende den dritten Gegentreffer ein. Bartosz Siedlarski bestrafte die indiskutable Vorstellung der Füchse zwei Minuten später mit dem 4:0. Nach vier Spielen, in denen sich der FSV Vohwinkel gut präsentiert hatte, war dies ein Rückschlag. Vor dem Pokalspiel am Samstag um 15.30 Uhr beim TSV Ronsdorf gilt es, den Schalter wieder umzulegen. Da ab Montag die Spiele in den Amateurligen ausgesetzt sind, bleibt danach Zeit für Analysen. ryz