FSV Vohwinkel klettert nach souveränem 4:1 auf Platz zwei

Fußball-Bezirksliga : FSV Vohwinkel klettert nach souveränem 4:1 auf Platz zwei

Der Fußball-Bezirksligist kassiert gegen Bergisch Born zwar den ersten Gegentreffer seit fünf Spielen, hat beim 4:1 aber alles sicher im Griff.

FSV Vohwinkel – SSV Bergisch Born 4:1 (2:0). In der Lüntenbeck behielt der FSV Vohwinkel deutlich mit 4:1 (2:0) die Oberhand gegen den SSV Bergisch Born, der dem Tabellenfünften SC Ayyildiz Remscheid im vergangenen Spiel beim 2:2 fast eine Niederlage beigebracht hätte. Durch die Niederlage von Union Velbert schob sich das Team von Günter Abel auf den zweiten Tabellenplatz vor. Allerdings bleibt Spitzenreiter Wülfrath weiter fünf Zähler in Front, gab sich beim 5:1 in Mettmann keine Blöße.

Die Füchse, zuvor viermal ohne Gegentor und mit der Empfehlung des jüngsten 3:0-Erfolgs beim VfB Marathon-Remscheid ausgestattet, ließen von Beginn an keine Zweifel aufkommen. Stephan Schneider (2.) nach Vorarbeit von Shuta Morimoto sowie Toni Zupo (23.) sorgten für einen beruhigenden Vorsprung. Sehr gut strukturiert und organisiert, aggressiv im Raum gegen den Ball ließen die Platzherren nichts zu und bestimmten das Geschehen. Gleichwohl ließen die Füchse zu viele Chancen ungenutzt. Nach der Pause erhöhte Zupo (58.) mit einem Freistoß zunächst noch auf 3:0, bevor Morimoto (73.) seine starke Leistung krönte. Trotz kompakter Mannschaftsleistung glückte den Gästen zwei Minuten später der Ehrentreffer.