Fußball: FSV und CSC empfangen den Tabellennachbarn

Fußball : FSV und CSC empfangen den Tabellennachbarn

Fußball-Oberliga: Vohwinkel spielt schon am Samstag.

Wuppertal. Vor richtungweisenden Heimspielen stehen die beiden Wuppertaler Oberligisten FSV Vohwinkel und Cronenberger SC am Wochenende.

Bereits am Samstag um 16 Uhr erwartet der FSV Vohwinkel den VfB Hilden in der Lüntenbeck. „Ich möchte mich noch einmal bei den Verantwortlichen des VfB bedanken, dass sie sowohl der Vorverlegung als auch dem Heimrechttausch wegen des am Sonntag in Vohwinkel stattfindenden Flohmarktes zugestimmt haben“, betont FSV-Trainer Marc Bach. Während sein Team nach dem klaren 3:0 gegen Bocholt zeigen konnte, dass es auch gegen höher eingestufte Gegner etwas holen kann, scheint bei den Hildenern derzeit — auch aufgrund von Verletzungen— noch Sand im Getriebe. Die Mannschaft mit dem flexibel einsetzbaren Ex-Profi Sascha Dum und Ex-WSV-Torwart Bastian Sube hat angesichts von erst sechs Punkten noch Nachholbedarf. ryz

Mit einer zuvor höher eingestuften Mannschaft hat es auch der Cronenberger SC zu tun, der am Sonntag um 15 Uhr den Vorjahres-Vierten Krefeld-Fischeln erwartet. Beide Teams haben erst vier Punkte. „Das ist natürlich die Gelegenheit, uns im direkten Duell etwas abzusetzen und Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zu bekommen“, sagt CSC-Trainer Peter Radojewski. Ermutigend: Der CSC kann wieder auf David Schättler, Marvin Mühlhause, Herve Diankanu, Timo Leber und Torwart Marcel Langendorf zurückgreifen, die zuletzt sehr vermisst wurden. gh

Mehr von Westdeutsche Zeitung