Franziska Ritter gelingt ein Deutscher Rekord im Speedklettern

Sportklettern : Ritter klettert zum Tempo-Rekord

Noch nie war eine Deutsche so schnell wie die 16-Jährige .

Franziska Ritter von der Sektion Barmen im Deutschen Alpenverein hat beim Deutschen Jugend Cup in Kempten für das herausragende Ergebnis gesorgt. Im Speedklettern bewältigte die 16-Jährige die international genormte, 15 Meter hohe Route in 9,527 Sekunden so schnell wie noch keine Deutsche zuvor - egal in welcher Altersklasse. Sie verbessert die bisherigen Bestmarke von Alma Bestvater um satte vier Zehntelsekunden und gewann in der Jugend A überlegen. Ihre tolle Form hatte sie bereits eine Woche zuvor mit dem Nationalteam beim Europäischen Jugendcup mit Platz drei und persönlichem Rekord unterstrichen.

In Kempten, wo Lead (Schwierigkeitsroute) und Speed (Tempo) gekletert wurde, gab es noch weitere gute Platzierungen aus Sicht des DAV Wuppertal: Jiline Grote wurde Sechste im Lead und Vierte im Speed (11,37 Sekunden) der Jugend A. Nils Brandenburger kletterte im Speed der männlichen Jugend A aufs Treppchen. Mit 9,25 Sekunden wurde er Dritter. Tags zuvor beim Routenklettern hatte er ebenfalls das Finale erreicht, sich dort aber mit Platz elf zufrieden geben müssen.

Die Erfolge der Wuppertaler im Speed-Klettern sind umso bemerkenswerter, als dass es in Wuppertal selbst keine Trainingsroute gibt. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung