1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Förderkreis Leistungssport zeichnet Kanu-Ass Maximilian Zöllner aus

Leistungssport : Sonderpreis für Kanu-Ass Maximilian Zöllner

Förderkreis Leistungssport zeichnet den 17-Jährigen aus. Der fährt bald zur WM.

An Maximilian Zöllner ging 2018 für den Wuppertaler Förderkreis Leistungssport kein Weg vorbei: Das 17-Canadier-Ass der KSG Wuppertal, das im vergangenen Jahr allein fünf Deutsche Jugendmeisterschaften eingefahren und Deutschland bei den Olympic Hope Games vertreten hatte, erhielt jetzt den mit 1000 Euro dotierten alljährlichen Sonderpreis des Förderkreises überreicht. Bei der Wuppertaler Sportmeisterehrung im Frühjahr – eigentlich das Forum für die Preisverleihung – war er im Trainingslager gewesen und kommt auch gerade wieder von einem zwölftägigen Lehrgang mit dem deutschen Juniorenkader aus Kienbaum zurück. Der war Teil der Vorbereitung auf die Juniorenweltmeisterschaft Anfang August in Rumänien, für die sich Zöllner in seinem ersten Juniorenjahr gleich qualifiziert hatte. Dafür war der Elftklässler von seiner Schule, dem Carl-Duisberg-Gymnasium, vom Unterricht befreit worden. Heimtrainer Enno Aufdemkamp betont die tolle Zusammenarbeit mit der Schule. Klausuren habe Zöllner zum Teil im Trainingslager schreiben dürfen.

Am Wochenende bei den Landesmeisterschaften in Duisburg ist der 17-Jährige einer der Medaillenkandidaten der KSG. Red